icecold hiphop bildband

Bling ist aus der HipHop Kultur nicht wegzudenken. Kann man durchaus kontrovers diskutieren, finde ich. Dennoch ist es Teil des Lifestyles und der Mode und wurde mit dem Bildband Ice Cold. A Hip-Hop Jewelry History sehr Design-verliebt dokumentiert.

Die Fotografien des Buches kommen von Größen wie Jamel Shabazz, Wolfgang Tillmans, Janette Beckman, David LaChapelle und vielen anderen. Das Vorwort kommt von Slick Rick und es finden sich Essays von A$AP Ferg, LL COOL J, Kevin „Coach K“ Lee und weiteren.

Erschienen ist das Buch von Vikki Tobak im Taschen Verlag und in Deutschland für 80€ zum Beispiel bei Thalia.de und amazon zu haben.

Ice Cold geht dabei weit über den ostentativen Bling hinaus, um dessen transformative Geschichte zu enthüllen, die sowohl laut als auch stolz ist.

icecold hiphop bildband

Schmuck ist und bleibt eine Säule der Hiphop-Kultur – egal, ob es um diamantenbesetzte „Grillz“, überdimensionale „truck style“-Anhänger, bust down-Rolex- und Patek Phillippe-Uhren, oder eine Tiffany-Halskette geht. Der exzessive Bling ist das glitzernde Statement einer kollektiven Identität – kompromisslos, charismatisch und mit viel Street-Smartness.

Ice Cold. A Hiphop Jewelry History umspannt die gesamte Geschichte des Hiphop-Schmucks von den 1980ern bis heute – es ist die fantastische Verbindung des Hiphop-Narrativs und seiner Visualisierung. Hunderte von ungewöhnlichen Fotos präsentieren alle wichtigen Hip-hopkünstler und feiern „Ice“ als den Ausdruck der Identität und Selbstdarstellung.

icecold hiphop bildband

icecold hiphop bildband