Keine Marke der Welt hat die Geschichte der Trainingsanzüge mehr geprägt als adidas. Die 3 Streifen auf den Ärmeln und Hosenbeinen sind von den Fotos der Ikonen wie Rocky Balboa, Franz Beckenbauer oder Run DMC nicht wegzudenken. Gründe den Klassiker zu feiern gibt es genug. Am Freitag ist International Tracksuit Day und zu diesem Anlass wird in Hamburg beim adidas Originals Shop in der Schanze ein wenig gemeinsam zelebriert. Ab 18.00 gibt's dort ein paar Getränke, natürlich Musik und eine Ausstellung, die durch die Jahrzehnte des Klassikers führt. Ein guter Anlass um sich mal mit den Kumpels im bequemen Outfit zu treffen. Wer noch Bedarf hat, kann sich dort natürlich ausstatten, es gibt auch ein paar Prozente.

Klassik ist nicht mein Fachgebiet, trotzdem möchte ich gern auf diesen Abend hinweisen. Bereits zum dritten Mal verlassen die Hamburger Symphoniker ihre gewohnten Spielstätten und zeigen sich im öffentlichen Raum. Am Samstag 07.11.2015 ab 17.00 spielen Elena Bashkirova am Klavier, Elmar Hönig an der Klarinette und Arne-Christian Pelz am Cello Beethovens Gassenhauertrio im alten Elbtunnel.

Wo wirkt klassische Musik am besten? Im Konzertsaal? Im Radio? Oder dort, wo man sie nicht erwartet? Wo sie plötzlich auftaucht und ihren Platz im Alltag einnimmt? Die Antwort geben die Hamburger Symphoniker mit ihrem nächsten MusikImPuls-Konzert im Alten Elbtunnel: Mitten im Hamburger Hafen also, dem Ort „Seliger Sehnsucht“ für Seeleute, Hamburger und Touristen. Am Samstag, 7.11.15, ab 17 Uhr spielen dort Star-Pianistin Elena Bashkirova und Solisten der Hamburger Symphoniker Beethovens „Gassenhauertrio“ – ein Vorgeschmack auch auf das 3. Symphoniekonzert „Selige Sehnsucht“ am 8.11.15.

Manch eine Film-Szene ist so stark, dass sie zum Inbegriff des Films bzw. dessen wird, was ihn zum Klassiker macht. Jack Nicholson der in The Shining völlig wahnsinnig durch den Schlitz in der Tür blickt, die er Momente zuvor mit einer Axt zerstückelt hat, ist so ein Fall. Die Youtuber von Screen Rant haben 10 solcher Szenen zusammengestellt und lassen uns "How It Was Shot" einen Blick hinter die Kulissen werfen. Wie zum Beispiel die vom Dämonen Regan besessene Teresa MacNeil, die in "Der Exorzist" die Treppenstufen hinunter rast. Mit dabei sind außerdem Klassiker wie Indiana Jones, Jurassic Park, Jaws (Der weiße Hai), A Nightmare on Elm Street und Alien, aber auch Mad Max: Fury Road und Superman Returns.

For every carefully planned script or crystal-clear director’s vision, there’s an unplanned twist or total accident that ends up being just as important to a finished film. Sometimes, that means an unforgettable movie moment has nothing but luck to thank, or that audiences will never know what really went on behind the scenes – until now. Here is Screenrant’s look at How it Was Shot: 10 Most Iconic Movie Scenes.

Ja, der Titel ist etwas irreführend und nicht ganz korrekt. Die Sample Collection ist bereits aus dem Jahr 2008, Yeezy hatte zu der Zeit erst 4 Alben veröffentlicht, und berücksichtigt nur Tracks auf denen er auch selbst rappt. Und auch da fehlt noch der ein oder andere, aber ich will hier keine Erbsen zählen. Es ist eine gute Zusammenstellung seiner Zitate von Steely Dan, Elton John, Chaka Khan, Mandrill, Curtis Mayfield, Aretha Franklin und anderen. Wegen der sehr roughen Sprünge lässt sich das Ding leider nicht wirklich gut durchhören, es könnte etwas schöner gemacht sein.

This video shows every song that Kanye has sampled, including all 4 of his albums (at the time this was uploaded, he only had 4 albums). First, it shows what the sample is that Kanye used, then it shows the song Kanye turned it into. ENJOY!

Kürzlich trat Benedict Cumberbatch (Sherlock Holmes, Star Trek, 12 Years a Slave undundund) als Hamlet in Londons Barbican Theater auf. Nach dem Stück nach er sich die Zeit, um für die Organisation Save the Children zu werben und Spenden einzutreiben. Er berichtet von den Erlebnissen eines Freundes auf Lesbos und findet deutliche Worte für Kritiker der Flüchtlings-Hilfe, die sich manch einer auch hierzulande noch zwei drei mal durch den Kopf gehen lassen darf.

No one leaves home unless home is the mouth of a shark.

4 der weltberühmten Harlem Globe Trotters haben gemeinsam mit 8 Mitgliedern von Stomp einen sehr coolen One Take Clip aufgenommen. Rhythmus trifft auf Basketball Trickshots. Sehr schön umgesetzt in der perfekten Kulisse. Sehr geil!

Eight performers from the international sensation STOMP took to an outdoor basketball court in New York City’s Greenwich Village with four stars from the world famous Harlem Globetrotters to celebrate the team’s 90th year.

Längst verlassene Orte, haben eine Magie an sich. Nicht zuletzt die Filme aus Tschernobyl sind der beste Beweis. Die Fotografin Rebecca Bathory hat sich auf ebensolche Orte spezialisiert. Für ihren Bildband Soviet Ghosts war sie in der Ukraine, Bulgarien, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Ost-Deutschland und anderen Ländern der ehemaligen Soviet Union unterwegs. Eine ziemlich eindrucksvolle Serie, wie finde.

Bastler und berühmter Youtube-Charakter Casey Neistat hat mit seinem "Magic carpet prank" mal wieder ein richtig gutes Ding rausgehauen. Ich will euch nicht enttäuschen, aber der fliegende Teppich ist nicht viel mehr als ein ferngesteuertes Longboard mit Teppich. Und einem Typen als Aladdin. Der Clip könnte glatt auch als Viral für den Yeezy Boost 350 durchgehen, aber dafür ist es mittlerweile wohl zu spät. Aber zurück zum fliegenden Teppich. Die Idee finde ich ziemlich cool und auch filmisch wirklich gut umgesetzt. Die beiden müssen ein eingespieltes Team sein. Das Making Of dazu gibt's ebenfalls nach dem Klick zu sehen. Dort werden alle Fragen geklärt.

Ein Jahr nach dem Release seines Debüt-Albums "Radio" bekam LL Cool J Besuch von einem niederländischen Reporter. Damals wohnte der gerade 18-jährige Cool J noch bei seiner Mutter (und Großmutter) in Queens. Man spaziert ein wenig durch die Gegend und unterhält sich. Im Wohnzimmer hängen über der Couch zwei typische "Eltern-Bilder", über denen aber bereits die erste goldene Schallplatte thront. Ich habe sehr lachen müssen.

Interview with LL Cool J in his old neighbourhood for dutch Television (by Marcel Vanthilt). Old School Hip-Hop - Broadcast of 1986 by VPRO