Tunes der Woche #7 – Action Bronson, Olly Murs, Adam Port, Chet Faker, Boys Noize, Mosca, Drake, Hulk Hodn & Hubert Daviz

Die siebte Edition der Tunes der Woche. Ein Potpourrie aus Rap und elektronischem Gelöt.

Action Bronson & Statik Selektah: „Not Enough Words“: Sehr entspannte, sehr dope Nummer vom Album „Well Done“. Bronson kam hier bisher ohnehin viel zu kurz, das wird sich ab sofort ändern.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=n8APYF0kkas&hd=1[/youtube]

Olly Murs Ft. Rizzle Kicks: „Heart Skipps A Beat“: Sehr poppige Nummer vom Newcomer Olly Murs, die ein wenig klingt wie ein beliebiger Dr. Alban Tune im Baltimore Remix. Ich mag sowas manchmal.
[vimeo]http://vimeo.com/26478627[/vimeo]

Adam Port – „Sally“: Auf diesen Tune warte ich seit Januar!!! In Kapstadt habe ich „Sally“ zum ersten Mal in einem Set von Till Von Sein gehört und seitdem nicht mehr aus dem Ohr bekommen. Endlich kaufbar, ich flippe aus!
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=RLu39WOyyNU&hd=1[/youtube]

Mehr nach dem Klick!

Chet Faker – No Diggity (Blackstreet Cover): Abgefahrene Cover-Version vom Blackstreet-Klassiker. Musste ich zwei, drei Mal hören, aber jetzt finde ich sie richtig gut!
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=HIfFA8-RaHQ[/youtube]

Sebastian Tellier – L’Amour Et La Violence (Boys Noize Remix): Nicht mehr ganz neu und als Original mittlerweile auch schon aus einer Fernsehwerbung bekannt boxt mich der Boys Noize Mix von dem Tune nochmal richtig weg. Schönes Ding!
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=4idN1kcXI_o[/youtube]

Mosca – Eva Mendes: Schöner Tune, irgendwo zwischen Elektor und House, genau mein Ding. „Eva Mendes“ ist so etwas wie die erste Single der gleichnamigen bald kommenden 4-Track EP. Ich bin sehr gespannt auf den Rest.
[vimeo]http://vimeo.com/39702519[/vimeo]

Drake – HYFR: Einer der besseren Tunes des aktuellen Albums, dass ich bis auf wenige Ausnahmen leider sehr mittelmäßig bis langweilig finde. Amüsantes Video!
[vimeo]http://vimeo.com/39912287[/vimeo]

Hulk Hodn & Hubert Daviz: Kaseta: Snippet zur Instrumental LP der beiden Produzenten. Das sind ein paar sehr, sehr derbe Beats dabei. Kann ich mir gut nochmal anhören.
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=UQNrYWMONQc[/youtube]

ItsRap & Testspiel