Grime für 2010

Grime und Dubstep sind für mich zwei Stilblüten der englischen Musik-Kultur, die mich regelmäßig ins Staunen versetzen, aber auf Dauer nicht wirklich bei der Stange halten. Das kann man natürlich so oder so sehen. Gerade Dubstep scheiterte aber schnell an der Ideen-losigkeit der Produzenten, die sich zu lange auf dem guten alten Wobble-Bass ausruhen. Ja klar, ne fette Bassline im Club, es gibt nicht viel Schöneres. Aber das den ganzen Abend? Das erinnert an Porno-Film auf Dauer-Repeat.

Elijah und Skilliam, zwei londoner (was sonst?) DJs, haben es zu ihrer Spezialität gemacht Grime zu mixen, dabei aber ausschließlich Instrumentals zu verwenden. Good Choice!
Zu Beginn des neuen Jahres haben die beiden ein Mixtape releast, das kann genüsslich nebenher oder auch für die eigene Hausparty konsumiert werden kann. Bei entsprechender Anlage hört der ganz Block mit und Oma von nebenan zwitschert auf ihrem Sofa ein Likörchen.

Bring it on selectah!

Swindle – Open Your Mind (Butterz)
Royal T – Hot Ones Remix (Unreleased)
Terror Danjah – Acid (Hyperdub)
Swindle – ‘Trending Topic’ (Butterz)
DVA feat P Money – Wind It Up (No Right Turn)
Rude Kid – Absolut Vokda (No Hats No Hoods)
DOK & Terror Danjah – Hysteria (Butterz)
Swindle – Air Miles (Planet Mu)
Silencer – Miss Asia (Wow Bass Level 3)
Joker – Output One Two (Tectonic)
Rude Kid & Terror Danjah – The Best Crawler (No Hats No Hoods)
Tempa T – Boy Off The Ting (No Hats No Hoods)
Terror Danjah – Bipolar (Butterz)
OGZ – Hot Ones (Deeco Remix)
Maniac – Lengman Tune (Unreleased)
Terror Danjah – Sidechain (Swindle Remix) (Planet Mu)
SRC – Powerman 9 (Unreleased)
DOK – Keep Making Grime (Unreleased)
Rude Kid – Electric (Earth 616)
J Beatz – Life & Death (SCUK)
Terror Danjah – Air Bubble (Butterz)
Starkey – Ok Love (Planet Mu)
????? – ?????? (Teaser)