Die Rolling Stones bei den Aufnahmen von Sympathy for the Devil (1968)

Hier wird Rock Geschichte geschrieben. Die Rolling Stones 1968 in den Londoner Olympic Studios während der Aufnahmen von Sympathy for the devil. Der song wurde während der Studio Session immer weiter und anders entwickelt, bis er schließlich zu dem Klassiker wurde, den wir alle kennen. Die 13 Minuten Version gefilmt von Jean Luc-Godard finde ich tierisch spannend, ein super Zeitdokument!

Sympathy For Devil (still one of the great Side-1-Track-1s of all time) was recorded in June 1968 and began life as a folk song Mick Jagger originally dubbed The Devil Is My Name. As the album sessions progressed the track underwent several transitions, each captured by the elegant, roving camera moves of New Wave cinematic guru Jean Luc-Godard who joined the Stones in London’s Olympic Studios with the express purpose of filming “something in construction”.

Via KFMW

Kommentare