Die Zeiten für einen Prank dieser Art, könnte kaum besser sein. Der Islam ist in den Medien allgegenwärtig und muss immer wieder als vermeintliche Rechtfertigung für schlimme Gräueltaten herhalten. Auch in der Bibel sind einige Passagen enthalten, die unseren Werten und Gefühls-Welten nicht mehr entsprechen. Archaische Strafen wie abgehackte Hände und ähnliches sind keine Seltenheit. In diesem kleinen sozialen Experiment werden Passanten einige Zitate vorgelesen, die sie allesamt dem Koran zuordnen, aus dem ja auch vermeintlich gelesen wird. Alle sind sich einig, der Koran ist das "brutalere Buch", bis sie eines besseren belehrt werden. Kaum jemand (ich vermute fast es ist wirklich niemand) in meinem Bekannten- und Freundeskreis ist Bibel-fest, ebenso wenige dürften im Koran belesen sein. Ich selber bin es auch überhaupt nicht und hätte die Fälschung nicht enttarnt.