Der Clip ist bereits aus dem Jahr 2018 und sollte damals auf das Problem der Meinungsmache durch vermeintlich verschiedene Medienhäuser, Newschannels und TV-Stationen aufmerksam machen. Besser ist es seitdem sicher nicht geworden, also alles noch aktuell…

Gezeigt werden Moderatoren und Journalisten 21 verschiedener TV-Sender, die allesamt zur Sinclair Broadcast Group gehören. Diese verlesen wortwörtlich die gleich Anmoderation, nach der Fake News extrem gefährlich für die amerikanische Demokratie sein sollen. Eine gewisse Ironie gibt’s für lau.

Insgesamt verwaltet die Sinclair Broadcast Gruppe knapp 200 Stationen über die USA verteilt. Aufgedeckt wurde die Aktion zuerst von CNN Reporter Brian Stelter.