Etch-A-Snap – Eine DIY Kamera zeichnet Fotos auf Zaubertafel nach

Der Etch A Sketch ist die originale Version dessen, was wir in Deutschland als Zaubertafel kennen gelernt haben. Bastler Martin Fitzpatrick hat eine handelsübliche Kompaktkamera mit einem Etch-A-Sketch modifiziert. Es werden ganz normal Fotos geschossen, diese dann aber mit Hilfe eines Raspberry Pi auf 240×144 Pixel runter gerechnet. Anschließend zeichnet der Etch-A-Sketch das Foto nach. Es dauert recht lang, der Zeitraffer ist aber sehr sehenswert. Großartige Idee!

Die komplette Anleitung zum DIY Projekt inklusive aller verbauten Teile findet Ihr hier drüben.

Etch-A-Snap is (probably) the worlds first Etch-A-Sketch Camera. Powered by a Raspberry Pi Zero (or Zero W) it snaps photos just like any other camera, but outputs them by drawing to an Pocket Etch-A-Sketch screen. Quite slowly.

Photos are processed down to 240×144 pixel 1-bit (black & white) line drawings using Pillow and OpenCV and then translated into plotter commands by building a network graph representation with networkx. The Etch-A-Sketch wheels are driven by two 5V stepper motors mounted into a custom 3D printed frame. The Etch-A-Snap is entirely portable and powered by 4xAA batteries & 3×18650 LiPo cells.

etch a sketch kamera

Danke Shaf

Geschrieben von
More from buzzter

Danny Daycare – Danny Macaskill mit Fahrradanhänger auf Abfahrt

Total: 2 Facebook1 Twitter0 Google+0 Pinterest1Als hätte ich es geahnt, habe ich...
weiterlesen

Kommentare