Patek Philippe 5175R Grandmaster Chime – Die Herstellung einer 2,5 Millionen Euro Uhr

Ich kenne mich nicht wirklich mit Uhren aus, doch beim Namen Patek Philippe weiß auch ich, es war teuer. So richtig richtig teuer. Anlässlich dem 175. Firmenjubiläum am 13.10.2015 hatte man sich in Genf etwas besonderes ausgedacht. Die Patek Philippe 5175R Grandmaster Chime ist möglicherweise die aufwändigste Armbanduhr, die es je gab. Sie hat ein Double Face Gehäuse, also zwei Vorderseiten, dementsprechend auch sehr viel mechanisches Innenleben. Natürlich wird alles von Hand zusammen gebaut. Ohne extrem viel Fingerspitzengefühl und gute Augen geht hier nichts.

Die extrem komplexe Uhr hat diverse Funktionen. Zum Beispiel einen Wecker, der die Uhrzeit in der Tonfolge der klassischen Minutenrepetition ansagt. Auch das Datum kann per Gong wiedergegeben werden. Es geht noch sehr viel mehr.

Verbaut werden natürlich nur die edelsten Materialien. Alle Verzierungen entstehen per Hand. Völliger Wahnsinn. All das macht die 5175R Grandmaster Chime für mein Empfinden nicht hübsch, aber natürlich teuer. Sehr sogar. Die limitierte Uhr kostet 2,5 Millionen €. Und sie ist noch dazu eine solide Wertanlage.

Patek Philippe 5175R Grandmaster Chime

Patek Philippe 5175R Grandmaster Chime

Patek Philippe 5175R Grandmaster Chime

Patek Philippe 5175R Grandmaster Chime

Patek Philippe 5175R Grandmaster Chime

Patek Philippe 5175R Grandmaster Chime

Patek Philippe 5175R Grandmaster Chime

Geschrieben von
More from buzzter

Hightech verbessert die morgendliche Routine (Werbung)

Total: 1 Facebook1 Twitter0 Google+0 Pinterest0Der Wecker klingelt und an einem guten...
weiterlesen

Kommentare