Von Schnitzelklopfern und alten Schinken – Gute Guerilla Aktion von Edeka (Werbung)

Gestern waren in München und Berlin zwei Teams unterwegs und haben in einer Nacht und Nebel Guerilla Aktion Projektionen an Wände projiziert. An außerordentlich gut gewählten Orten und Locations in den beiden Großstädten, schritten die Teams zur Tat. EDEKA hat schon in der Vergangenheit oft Humor (die Clips mit Friedrich Liechtenstein waren großes Kino!) und Gespür für gute Geschichten bewiesen. So ist es auch hier. Gefeiert wird das Schnapszahl Jubiläum. 111 Jahre Kompetenz des Unternehmens, dass 1907 Leipzig gegründet wurde.

Apropos Staatsbibliothek: Unsere alten Schinken heissen Serrano, Holsteiner und Coppa. Kein Verleih.

Zurück zur letzten Nacht in Berlin. Dort wurden unter anderem das Berghain, der irgendwann mal fertige Flughafen BER, die Stabi, der Prenzlauer Berg (bester Spruch!) und Unter den Linden besucht. Alle Spots wurden gut pointiert mit Texttafeln angestrahlt. Ich musste durchaus schmunzeln, das kann man mal so machen.

Nur eine Frage bleibt noch offen: Warum war kein Team in Hamburg?

111 Jahre KompetenzBerlin, Berghain

111 Jahre KompetenzBerlin, Prenzlauer Berg

111 Jahre KompetenzBerlin, Flughafen BER

111 Jahre KompetenzBerlin, Stabi

In München wurde zum Beispiel das P1 besucht. Dort mokierte man sich über die Einlasskontrolle. Keine so schlechte Idee.

111 Jahre KompetenzMünchen, P1

111 Jahre KompetenzMünchen, Eisbach

111 Jahre KompetenzMünchen, Haus der Kunst

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von EDEKA.

Geschrieben von
More from buzzter

Eiffe for President – Doku über Hamburgs ersten Sprüher

Total: 10 Facebook10 Twitter0 Google+0 Pinterest0Die meisten Pieces hinterließ Eiffe in den...
weiterlesen

Kommentare