RacingCUBE – Next Level Gaming Simulator

Schon seit einigen Jahren gibt es neue Generationen an Simulatoren für den privaten Gaming Sektor, die professionellen Anwendungen immer näher kommen. Etwas weiter findet Ihr einen Clip einer anderen Motion Plattform, die die bisherige Messlatte war, mit dem Racing Cube aber Konkurrenz bekommt. Sie ist recht teuer, derzeit zum Beispiel für ca. 42.000€ bei Ebay zu haben. Ansonsten ist der Preis auf Anfrage, was normalerweise nichts Gutes bedeutet.

Der Fasetech Racing Cube kostet etwa 5000€ bis 7000€ inklusive Extras und Anbauteile und ist deutlich kleiner. Es kann entweder auf 3 großen Screens oder mit VR Brille gezockt werden. Die Liste der unterstützen Spiele ist schon ziemlich gut ausgebaut und es sieht nach unfassbar viel Spaß aus.

Der 4DOF Motion Racing Simulator kann Beschleunigungen bis zu 2G simulieren, was ziemlich erstaunlich ist. Die langen Federwege machen das möglich. Daher vermutlich auch der relativ hohe Preis.

Der Racing Cube wurde per Crowdfunding finanziert, ist mittlerweile aber schon eine Generation weiter, wurde in Dänemark entwickelt und wird auch dort produziert. Ein Test beider Modelle im Vergleich wäre interessant, wobei es sich quasi um Äpfel und Birnen handelt.

The RacingCUBE is a small and powerful motion platform, designed for modularity and easy use.

Geschrieben von
More from buzzter

Hightech verbessert die morgendliche Routine (Werbung)

Total: 1 Facebook1 Twitter0 Google+0 Pinterest0Der Wecker klingelt und an einem guten...
weiterlesen

Kommentare