The AnZa – Die vermutlich schickste Espressomaschine aus Beton oder Corian

Natürlich muss man mit diesen Superlativen immer aufpassen, manch einer wird die verchromten Maschinen im klassischen Design viel schöner finden. Ich feiere Beton und finde die AnZa ist ein wirklich sehr gelungenes Gerät. Entwickelt wurde die Maschine vom Designbüro Montaag in Berkeley / Kalifornien.

Bisher existieren nur Prototypen, die AnZa geht aber demnächst ins Crowdfunding. Ein Selbstgänger, denke ich. Die zweite Variante ist weiß und aus Corian, einem synthetischen, sehr hochwertigen Verbundstoff.

Update September 18: Das Crowdfunding ist geschafft, es soll angeblich seit August bestellbar sein und ausgeliefert werden.

Ich war erst total geflasht von der Betonvariante, mittlerweile finde ich Corian genauso gut. Wunderschön! Wenn der Kaffee auch noch schmeckt, ist sie perfekt.

The AnZa was created in a backyard shed by Montaag designers in Berkeley, California. The AnZa uses materials seldom found in kitchen appliances, not to mention espresso machines. The result is a spectacular espresso machine that will bring life to any kitchen, and an unparalleled conversation piece. After all, making espresso is an art, and the AnZa delivers beautiful coffee while working as a decorative sculpture.

Concrete. Corian. Wood. Steel. Brass. Glass. Largely ordinary materials not ordinarily found on espresso machines. Yet their application suggests one need not look far for elements necessary to create a dramatically new experience—emotional, practical, or otherwise. Born out of passion for good coffee and boredom with the default home espresso machine vernacular, the AnZa aims to bring new life and love to your countertop.

Danke Hoschi