L.A.R.P. – Live Avatar Role Playing-Satire

Hab ich ich eigentlich schon erwähnt, wie unglaublich bescheuert ich James Cameron’s Avatar abgesehen von der sehr guten 3D-Gadget Technik fand. Die Eso-Schmonzette mit schlumpf-farbenen Elfindianern war wirklich nicht zum aushalten. Noch viel schlimmer ist es, wie viele Menschen, denen ich begegnet bin, kein Verständnis für mich aufbringen können, dass ich permanent kurz vor dem Einschlafen war und nicht unbedingt besonders tolerant auf die Tatsache reagiert habe, dass es tatsächlich Menschen gibt, die sich dieses storytechnische Debakel mehrfach anschauen.

Nicht nur mehrfach anschauen, sondern fast schon Depressionen bekommen, wenn sie sich von Pandora wieder verabschieden müssen oder sich in unsterblich in Neytiri verliebt haben. Diese können sich ja blau anmalen und sich demnächst im Sachsenwald gegenseitig irgendwelche Weidenäste ins Ohr stecken, um besser kommunizieren zu können. Inspiration kann man sich gerne bei der Live Avatar Role Playing Gruppe holen. Großartig. (via JoBlo)

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=yk2vR8w2sjc[/youtube]