Gaspar Noé ist einer der skandalträchtigsten europäischen Regisseure, dessen dritter abendfüllender Film Enter The Void zur Zeit die Festivals bereist. Nach Menschenfeind und Irreversibel, der bei Aufführung einen Eklat auslöste und der als „most walked-out-of movie of the year“ bezeichnet wurde, folgt jetzt sein dritter Film Enter The Void.

Im Mittelpunkt steht Oscar ,ein aus Frankreich geflüchteter Kleindealer und Selbst-Konsument, der seine Schwester Linda in Tokio besucht, die dort als Stripperin arbeitet. Die beiden Geschwister haben ihre Eltern bei einem Autounfall verloren und sich gegenseitig geschworen aufeinander aufzupassen. Als Oscar in einem Club names „The Void“ bei einer Drogenrazzia auf der Toilette erschossen wird, stirbt zwar sein Körper, sein Geist kann jedoch das Irdische nicht verlassen, sondern muss das Versprechen einlösen über Linda wachen. Wie in einer Zwischenwelt schwebt er durch die neonleuchtende Glitzerwelt Tokios, in der sich alle Bizarrheiten der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft miteinander verbinden. Scrooge auf Acid.

Der Film soll nicht einfach durchzustehen sein; aber als Experiment und Erlebnis unvergessen bleiben. Die Opening Titles von Enter The Void geben uns schon mal einen Eindruck, wie trippy das Spektakel werden wird. I am up for the ride.

Opening Titles – Enter The Void


ENTER THE VOID – Gaspar Noé – extrait du film
Hochgeladen von wildbunch-distrib. – Sieh vorgestellte Filme und komplette TV Shows an.