#Rap

25 Jahre Gang Starr “Daily Operation” – Ein Mixtape von Chris Read

25 Jahre Gang Starr “Daily Operation” – Ein Mixtape von Chris Read

DJ Chris Read widmet sich wieder mal einem Rap-Klassiker, der Jubiläum feiert. Gang Starrs “Daily Operation” wurde 25. Release war der 5. Mai 1992.

In seinem Mix kombiniert er die gesampleten Stücke von Ahmad Jamal, Aretha Franklin, The O’Jays, JBs und vielen anderen mit den Beats von DJ Premier. Der Mix lässt sich exzellent hören. Sehr gute Arbeit.

“Last month saw the 25th Anniversary of ‘Daily Operation’, the third studio album by one of Hip Hop’s most celebrated duos, Gang Starr. That anniversary having coincided with the release of our Ahmad Jamal celebration mix, we’ve held this one back a few weeks but are pleased to now share with you this exclusive tribute mix to the much loved LP containing album tracks, interview snippets and of course original sample material. In keeping with tradition, this mix is presented in collaboration with Wax Poetics and mixed by Chris Read.”

…den Rest bitte!

Die 25 besten Features von Prodigy (Playlist)

Die 25 besten Features von Prodigy (Playlist)

In den nächsten Tagen wird es hoffentlich noch das ein oder andere Tribute Mixtape für Prodigy geben, bei Okayplayer wurde schon mal eine Playlist seiner 25 besten Gastparts bzw. Features zusammen gestellt. Mit dabei ist natürlich Alchemist, NAS ebenso, aber auch PeteRock, Cam’Ron und Big Pun.

Kann ich mir gerade exzellent anhören und ein wenig zurück denken. Gibt es ein passendes deutsches Wort für “reminisce”?

…den Rest bitte!

27 Rap Styles –Mac Lethal sich durch Old School, Boombap, G-Funk, Kay-Z, Eminem

27 Rap Styles –Mac Lethal sich durch Old School, Boombap, G-Funk, Kay-Z, Eminem

Yay, den Herren Mac Lethal hatte ich schon eine Weile nicht mehr im Blog, zuletzt mit seinem Incredible Mozart Rap und der Alphabet Insanity. Der talentierte Dude hat sich gerade durch 27 prägnante Rap Styles geflowt. Von Old School über Boom Bap, vom alten Kanye zum neuen Kanye, zu Miami Trap aka Rick Ross und Harlem aka Dipset.

Unterhaltsam und überwiegend sehr gut getroffen.

…den Rest bitte!

Rap for Refugees – Benefizkonzert mit Disarstar und Chima Ede in der Markthalle (28.06.2017)

Rap for Refugees – Benefizkonzert mit Disarstar und Chima Ede in der Markthalle (28.06.2017)

„Rap for Refugees“ heißt das Projekt von Ata Anat. Der Hamburger, der hauptberuflich Fußballtrainer für Jugendliche ist und nebenbei immer schon Konzerte und Partys veranstaltet hat, schafft damit ein unkommerzielles Rap Festival und Flüchtlingsprojekt in der Markthalle Hamburg.

…den Rest bitte!

Harry Mack beeindruckt Joey Bada$$ mit Freestyle

Harry Mack beeindruckt Joey Bada$$ mit Freestyle

Den Dude Harry Mack habe ich bereits in einigen Videos an Strassenecken freestylen sehen. Seine Spezialität ist die Spontanität. Er ist in der Lage alles, was er sieht und hört sofort in einem Rap unterzubringen. Hier beeindruckt er Joey Bada$$ der ihm Worte zuruft, die er wiederum verwandelt. Ziemlich unterhaltsam und teils wirklich dope.

…den Rest bitte!

40 Jahre Rap in einem Medley aus 150 Songs

40 Jahre Rap in einem Medley aus 150 Songs

40 Jahre Rap zusammen gebastelt in einem 4 Minuten Medley aus 150 Songs von 100 Rap Artists. The Hood Internet haben wirklich keinen Stein auf dem anderen belassen und mit ihrem 40 Years of HipHop eine sehr beachtliche Collage geschraubt. Als video ist das Ding noch etwas stärker, einfach wow.

Ingsesamt kommt Biggie recht oft vor, keine Kritik feiere das. Außerdem gibt’s einige sehr gute Wortspiele und Kombinationen.

…den Rest bitte!

27 pages