Carbage Run Tag 3 – Heute geschlossen, wegen Gestern

Nach einigen Bieren und einem ziemlich lustigen Set im Discomobil von Team JOKE ist es gestern relativ spät im Fahrerlager des Carbage Run 2017 geworden. Einige unserer Teammitglieder waren definitiv die letzten Nachteulen auf dem Platz, vielen Dank auch an dieser Stelle noch mal für die späte Unterhaltung.

Heute hatten wir sehr überschaubare 350 Kilometer zu bewältigen, von Nitra bis an den Balaton in Ungarn. Ich weiß, ich wiederhole mich, aber auch heute war die Strecke über Land wirklich fantastisch. Es gab einen kurzen Stau vor der Grenze zu Ungarn, wir hatten bereits Schiss den kompletten Team JOKE Wagen mitsamt aller Technik vor den Beamten ausräumen zu müssen. Bei 34° und wirklich stehender Hitze. Am Ende war es nur eine ungünstig geschaltete Ampel. Eine lahme Pointe, ich weiß, aber wir haben geschwitzt.


Der Arbeitsplatz im Ford Transit

Die Ungarn machen einen unglaublich gastfreundlichen Eindruck auf uns. Entlang einer Landstraße, mitten im Nichts, halten wir zufällig (natürlich) vor einem Haus, dass von der Außendeko her erst mal wie ein Puff aussieht. Bei näherer Betrachtung entpuppt es sich als Nagel- und Sonnen-Studio. Sie haben Klima, ganz okayen Cappuccino und eine saubere Toilette. Kurzum alles was 4 schwitzende Camper glücklich macht.

Ansonsten ließen wir es eher ruhig angehen, fraßen in gemächlichem Tempo (wie sonst?!) die Kilometer, genossen Aussicht und Wetter. Wir Hamburger und auch die Bremer haben das nicht allzu oft, daher betonen wir es gern, wenn es mal der Fall ist. Die Hälfte der Begleitcrew ist heute abgereist, dafür stoßen zwei neue JOKE Event Kollegen dazu.

Ich freue mich auf einen lauen Abend am und im Balaton. Mit der ausgewählt schlechten Musik unserer Nachbarn auf dem Campingplatz. Aber auch das gehört dazu. Wir haben heute Ruhetag, geschlossen wegen gestern.

Es ist Bergfest. Das ging gefühlt ganz schön schnell. Am Donnerstag geht’s weiter nach Novi Vinodolski / Kroatien und Freitag endet unser Trip in Ljubeljana / Slowenien. Samstag früh fliege ich dann von Klagenfurt in Österreich wieder nach Hause. Das 6. Land in 6 Tagen. Wow.

Alle Episoden unserer Reise findest Du hier.

Immer auf dem neuesten Stand mit Team JOKE aufFacebook.

Kommentare