Sponsored Post – Was es mit den surfenden Kleinkindern in Baby Bay auf sich hat…

Sponsored Post – Was es mit den surfenden Kleinkindern in Baby Bay auf sich hat…

Ein Surfer gerät in einen ordentlichen Waschgang und wacht erst am Strand wieder auf. Danach wird’s abgefahren, denn der Strand ist nicht irgendeiner, sondern Baby Bay. Das sandige Ufer ist ein geheimnisvoller Ort, an dem sich ausschließlich extrem Junggebliebene tummeln. Kleinkinder genauer gesagt.

Zwar noch mit richtig Babyspeck an Armen und Beinen aber schon mit dem Brett unterwegs. Die coolen Kids ziehen der Verunglückten aus dem Wasser, der sich ziemlich ungläubig am Strand umsieht und schließlich in der Strandbar landet. Statt Caipi oder Cuba Libre wird dort allerdings nur ohne Promille serviert. Evian ist der geheime Jungbrunnen der Surfer vom Baby Bay. Soundtrack ist übrigens ein Remake des Beach Boys Klassikers Kokomo, neu interpretiert von Lilly Wood & The Prick.

Die Kampagnenwebseite ist ziemlich schick gemacht und speziell die App macht richtig Spaß. In Kooperation mit der Surfmarke Quiksilver wurde ein Ritt durch eine Tube aus der Ego Perspektive realisiert.

Zu guter Letzt noch eine Bitte der Marke, die natürlich genauso für alle anderen Marken und Produkte gilt: Bitte lasst Euren Müll nicht am Strand zurück. Danke.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Evian.

Geschrieben von