In dieser einstündigen Sendung widmet sich DJane Jamz Supernova dem Thema Future R&B. Künstler wie Kaytranada, Bondax, AlunaGeorge und Sango interpretieren den Soul der Mitt-Neunziger auf ihre eigene Art & Weise neu und zeichnen so verantwortlich für ein neues Genre. Ein Hybrid aus elektronischen Sounds mit viel Groove und klapprigen Elementem mit Seele. Eine Mischung die mir gut gefällt. Im Interview sind unter anderem Tinashe und Illangelo, der Produzent von The Weeknd. Von der Sendung hatte ich insgesamt etwas mehr erwartet, besonders in Punkto Informations-Dichte, doch hörenswert ist die Stunde allemal. Future-RnB

Die wöchentlichen Tunes gefallen mir dieses Mal wieder ganz besonders gut. Mein persönliches Highlight ist definitiv Nao vs. A.K. Paul (tatsächlich der Bruder von Jai Paul) mit "So Good". Ein Wahnsinns-Tune, zu hören nach dem Klick. Zurück zum Anfang. Ahzumjot steht mit seinem zweiten Album "Nix mehr egal" in den Startlöchern. "Der coolste Motherfxcker" ist schon mal ein vielversprechender Anfang, wie ich finde. Endlich Neuigkeiten von Santigold. "Kicking Down Doors" stammt von dem Beats Of The Beautiful Game Sampler und gefällt mir recht gut. Ich hoffe aber noch auf einen noch besseren Remix. Akkurat kannte ich bisher nicht, finde "Stress nicht" aber cool. Geht angenehm durch. Tinashe hat für "Vulnerable" einen Remix von Sango verpasst bekommen. Dope, wie eigentlich immer. Der New Yorker Rapper T.Parris hat für seinen Song "Therapy" mit dem Hamburger Produzenten DreLo zusammen gearbeitet. Gutes Ding! Ed Sheeran hat eine kurze Akustik-Version von "Sing" in Petto. Knytro liefert ein sehr abgefahrenes 360° Video ab, das die Augen auf Reise schickt und zu guter Letzt kommt Flowin Immo mit dem Clip zum Titelsong seiner aktuellen LP "Geschlossene Gesellschaft". Ahzumjot - Der coolste Motherfxcker http://youtu.be/mRRwwm6aQSU Santigold – Kicking Down Doors http://youtu.be/DV8TSSiZa2E