Die Sous Vide Kochbeutel von Designer Iftach Gazit aus Tel Aviv sind eine Studie, die zuerst als Gag vermutet wird, von ihm aber durchaus ernst gemeint ist. Nicht als Accessoire für Küchen-Hipster, sondern als Utensil für Obdachlose, die Tage oder Nächte in Waschsalons verbringen. So lässt sich ein Waschgang mit dem Zubereiten einer Mahlzeit verbinden. Das war die ursprüngliche Idee. Für ein Stück Fleisch bei 58° empfiehlt Gazit den langen Synthetik Waschgang, für Gemüse reicht das kurze Baumwoll Programm.