Ein findiger und talentierter Dude namens Andy aka The Rasteri auf Instagram sein selbst entwickeltes portables Scratch Instrument präsentiert. Das SC1000 basiert auf einem Raspberry Pi Computer und funktioniert offensichtlich schon sehr gut. Die Beats kommen vom USB Stick und

Vor einer Weile hat Fong Fong seinen Slider Kut schon mal im Netz präsentiert, ganz frisch ist das Crowdfunding dazu. Der Slider Kut ist eine bewegliche Schiene auf einem Timecode. Ein Scratch Controller für Serato, Traktor etc.. Es sieht sehr abgefahren aus, er selbst nennt es einen Game Changer. Potenzial hat der Slider Kut durchaus, vor allem in Sachen mobilem Scratching. Ich bin sehr gespannt und überlege gerade, ein bisschen zu investieren. Allerdings sind mir seine Fundingziele nicht ganz klar. Muss ich 180€ anlegen, um einen Sliderkut für 49€ zu kaufen?

DJ JFB war gerade für England beim RB Threestyle Finale in Chile und hat dort den dritten Platz belegt. Sein Set finde ich musikalisch ziemlich anstrengend, aber das gehört dort halt zum guten Ton. Seine JahJah Scratch Routine hingegen ist ein sehr ausgefuchstes Teil. Auch seine 5 Minuten online Bewerbung finde ich sehr unterhaltsam. JFB ist skillmäßig ganz ganz weit vorn!

Der Fretless Fader ist ein Mischpult Umbau bei dem der Crossfader auf Schienen gelagert wird und in der Vertikalen verschiebbar ist. Dadurch wird der Pitch des Turntables gesteuert, also die Tonhöhe geändert. DJ Woody hat den relativ komplizierten Mod nun adaptiert und seinen Pitch Shifter veröffentlicht. Ein kleines Teil, dass auf den Pitch Fader des Turntables (aller gängigen Plattenspieler von Vestax, Technics, Denon, Reloop) aufgesteckt wird und wiederum eine Halterung für den Crossfader (zum Beispiel den Raiden Fader) ist. Ich kann mir vorstellen, dass ein normaler Pitch Fader das nicht allzu lang mitmacht. Die Idee ist aber trotzdem keine schlechte. Ähnelt dem Gedanken des QFO von damals.

DJ Woody folge ich auf Facebook, weil er ständig dopen Stuff zu zeigen hat. Mal ein paar Cuts, einfach immer derbe sind. Heute ist es die Live Preview bzw. Routine namens How To Respond von seiner LP The Point Of Contact, die ebenfalls komplett als Stream nach dem Klick zu haben ist. Dope ish!

I was a very busy boy when i was in LA the other week :) Here is a video i filmed for Serato, it just dropped, it's a track from my LP called 'How To Respond' - there's a message in the music yo! ;)