Morgan Maassen hat die lebende Surf-Legende Kelly Slater für eine Weile mit der Kamera begleitet, einer Red Epic übrigens, und wunderbare Bilder von Tahiti und Hawaii mitgebracht. Maassen hatte ich kürzlich mal mit seinem extrem bildstarken und ästhtetischem Portrait der Surferin Frankie Harrer. Falls noch nicht gesehen, solltet ihr das nachholen. Auch diesmal finde ich seine Bilder sehr inspirierend und Bock machend auf Urlaub. -> A short lifestyle commercial I worked on with Kelly Slater last year in Tahiti and Hawaii, that was to be released January 2014. Alas, not everything went as planned. This is my less product-oriented, more lifestyle based edit. I hope you enjoy it! Kelly-Slater2

Die Idee den Verkehr von großstädtischen Autobahnen wegzuretuschieren ist nicht neu und wurde schon mehrfach gemacht. In Kombination mit einem Skateboard-Film habe ich das aber bisher nicht gesehen. Filmemacher Russell Houghten hat sich skatebare Spots mitten auf den Highways rund um Los Angeles gesucht um dort seinen Clip zu drehen und anschließend die Autos entfernt. Das Ergenis ist sehr gelungen. Die Bilder sprechen für sich. Das extrem breit Format finde ich beinah etwas anstrengend, da es das Bild "relativ klein" macht. Der Film ist Teil der Red Redirect Kooperation von The Berrics und Red Epic. Urban-Isolation3 Urban-Isolation2

Die Red Epic Kamera kam bereits in einigen kost-spieligeren Skate-Videos zum Einsatz und erzeugte stets hervorragende Bilder in Punkto Schärfe, Farben und auch Zeitlupen. Nun hat die Firma 12 Filmemachern des Brett-Sports mit einem kompletten Equipment und zwei Monaten Zeit ausgestattet um einen eigenen Film auf Top-Niveau produzieren zu können. Die Aktion wurde von der renommierten Skateboard-Seite The Berrics initiiert, die nun wöchentlich einen Clip präsentiert. Dieses ist der erste der 12 Filme, der schon ziemlich gut vorlegt. Trevor Colden wird in einem sehr ansehnlichen Clip gut in Szene gesetzt. Es werden nicht nur derbe Tricks sondern auch sehr schicke Bilder präsentiert. Pluspunkt: Die Musik. Charles Bradley ist eine exzellente Wahl, wie ich finde- Skateboarding-Red-Redirect2

Dieser Clip zeigt ein Lied aus Perspektive der Schallplatte. Es ist immer das selbe Lied von der selben Platte abgespielt, doch die Menschen die es hören ändern sich bei jeder Umdrehung. Eine schöne Idee, gut umgesetzt, wie ich finde. Zwei Mal hintereinander kann ich mir das allerdings nicht ansehen, nach der ersten Runde brauchen die Augen eine Pause. Das Making Of dazu gibt's nach dem Klick zu sehen. [vimeo]https://vimeo.com/72287275[/vimeo]

Letzte Woche hatten wir hier "The Revenge of the Beasts", den aktuellen Film von Sebastian Linda, mit dem er die Meßlatte für Skatefilme ziemlich hoch gelegt hat. Im Making Of erzählt er von der Entstehung des Films und von Tricks die er angewandt hat um seine Perspektiven und Zeitlupen so hinzubekommen, wie sie im fertigen Film zu sehen sind. Die besonders beeindrucken Kamera-Fahrten in Kombi mit den krassen Zeitlupen hat er realisiert, indem er die Kamera im exakten Moment des Tricks sehr schnell bewegt hat, sich zum Beispiel auch mal kopfüber ins Gras geschmissen hat. Für jeden der von ihm für den Film geplanten Tricks gab es eine bestimmte Kammera-Bewegung. Die Liebe zum Detail in der Planung sieht man dem Ergebnis deutlich an. Es hat sich gelohnt. Das Making Of gibt's nach dem Klick. Making of – The Revenge of the Beasts by Sebastian Linda 5 Making of – The Revenge of the Beasts by Sebastian Linda 6

Wieder mal ein Paradebeispiel wie gut Slow Motion Aufnahmen und Skateboarding in Kombination funtkionieren können. Verantwortlich für diese grandiosen Bilder zeichnet übrigens die Epic Red Kamera, die wir hier schon des öfteren zelebriert haben. Regisseur und Kameramann Sebastian Linda hat

Taj Burrow hat sich mit der RED Epic Kamera in die Wellen begeben um die Surfer mit Atem-beraubenden 300 Bildern pro Sekunde zu filmen. Soweit ich es beurteilen kann, ist das Surfing eher okay, während die Aufnahmen aber super sind. Zeitlupe lässt im Prinzip alles majestätisch und ästhetisch aussehen, diese Bilder hier sehen einfach unfassbar gut und gestochen scharf aus. Wow! Nach dem Klick gibt's noch einen zweiten Clip namens "Day Dreaming", den ich beinah noch schöner finde. [vimeo]http://vimeo.com/38745437[/vimeo]