Die Produktion des einzig wahren Turntables, dem Technics MK II, wurde vor einigen Jahren eingestellt. Nun will Pioneer, die ohnehin Besitzer der DJ Traditions-Marke sind, ihr eigenes Erbe verbessern und bringen mit dem PLX-1000 einen Plattenspieler für Turntablisten und Club-Betrieb auf den Markt. Wirkliche Neuerungen gibt es kaum. Die Kabel sind mittlerweile nicht mehr fest im Gehäuse und es gibt einen drei-stufigen Pitch Regler (8%, 16% und 50%). In den Staaten ist der Preis 700$, also ein ganzes Stück günstiger als der MK II im Durchschnitt. Q-Bert und Shortkut sagen er wäre ein würdiger Nachfolger, wenn nicht besser. Wobei die wahrscheinlich auch auf ihrem Reisverschluss ein beeindruckendes Scratch-Feuerwerk erzeugen können... Ob der PLX-1000 hält, was Pioneer verspricht, und pb überhaupt noch Bedarf besteht, wird sich zeigen. Pioneer-PLX-1000-Q-Bert