Dieser Beitrag aus dem Jahr 1982 beleuchtet die Punk Szene in Hamburg Ottensen, rund um den Spritzenplatz und Ottenser Hauptstrasse. Das Material kommt "hochschulinternen Fernsehen" der Georg-August-Universität in Göttingen und ist eine Studie des Fachbereich Erziehungswissenschaften. Ein sehr interessantes Zeitdokument der 80er mit sehr unterschiedlichen Meinungen der anderen Bürger zu den Punks. Zum Teil durchaus positiv und konstruktiv, was ich der damaligen Zeit auf den ersten Blick gar nicht so zugetraut hätte. PS: Am Rande erwähnt, mir gefällt der Schnack fast aller Beteiligten.

In Hamburg Ottensen gibt es bereits seit fast 30 Jahren den Hühnerhof Motte. Dort werden unter anderem Workshops für Kinder, die ansonsten in der Grossstadt nicht allzu viele Berührungs-Punkte mit dem Ursprung ihrer Frühstücks-Eier haben, angeboten. Es gibt aber auch den, für jedermann zugänglichen, Eierautomat. Gegen 2€ bekommt man dort 6 Eier, solange der Vorrat reicht. Großartig! Urban Farming wie es häufiger existieren sollte. Natürlich ist Tierhaltung in der Grossstadt eher problematisch, ein paar Hühner sind aber durchaus machbar. Ein wunderbares Projekt!