Dieser Typ...dieser Typ ist unglaublich! Alles was mich normalerweise bei einer technisch perfekten Beat-Box Performance eher langweilt, macht Beardyman nicht oder hält es konsequent kurz. Statt dessen haut er ein Gimmick nach dem nächsten raus. Großes Kino! So richtig gut wird's ab Minute 7. Er hat übrigens im Fernsehen überzogen, daher wurde seine Show geürzt ausgestrahlt und er hat sie anschließend selber auf Youtube hochgeladen. Lässig! Mitte des Monats ist er übrigens in Hamburg (Gruenspan 20.11.11,) und Berlin (GRETCHEN, 17.11.11). Wenn ich du wäre, ich würde hingehen. ABER ich bin halt ich und zu der Zeit schon im Urlaub, aber davon erzähle ich euch nächste Woche noch ausführlicher ;) [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=dBQ8Clw_akc&hd=1[/youtube] Einen Mitschnitt seiner Club-Liveshow gibt's nach dem Klick zu hören.

Wrroooaaah! Ungefähr so kroch mir gerade nach dem lautlosen Einzähler und dem dann einsetzenden orchestral instrumentiertem Beat von Gang Starrs "Betrayal" die Gänsehaut den Arm hoch. Und dann kommt auch Aloe Blacc, der diese beinahe jeden Tag ein Gastspiel hier hatte, dazu und performt eine Strophe. Großes Kino! [vimeo]http://vimeo.com/14118783[/vimeo] Nach dem Klick gibt's Gang Starrs Version.

Der Dirigent des Waterloo-Cedar Falls Symphony Orchestr, Jason Weinberger, hat sich als großer J Dilla Fan mit Miguel Atwood-Ferguson (Suite For Ma Dukes) zusammengetan, um mit seinem Orchester im Rahmen eines Auftritts ein J Dilla Tribut zu performen und seine Musik gleichzeitig zwischen Größen wie Duke Ellington und William Grant Still einzureihen. (via Supercity)

FULL SCREEN
The Sounds of VTech / Suite for Ma Dukes in Cedar Falls