Der in Berlin lebende Fotograf Erik Johansson stellt in seinen Bildern die Welt auf den Kopf. Er mischt seine Bilder mit den Ideen in seinem Kopf und kreiert mittels Photoshop Karussel für die Augen. Unzählige Bilder montiert und kombiniert er zu einem. 200 Photoshop-Ebenen und mehr sind kein Problem. Seine Arbeiten dokumentiert mit "Behind the Scenes" Clips, die mir erst vor Augen führten, wie viel Arbeit und vor allem auch Handwerk darin steckt. Sollten euch die Bilder gefallen, schaut unbedingt auch den Clip dazu an. In seinem online Shop gibt es Drucke aller Arbeiten in verschiedenen Größen zu kaufen.

I’m a photographer and retoucher from Sweden. I use photography as a way of collecting material to realize the ideas in my mind.

Sergio Odeith ist Teil der sehr lebhaften Street Art Kultur Lissabons. Er hat zwischendurch für eine Zeit in London gelebt, ist mittlerweile aber wieder zurück in der Heimat. Seine Spezialität sind drei dimensionale Graffitis bzw. die Illusionen eines drei dimensionalen Bildes. Odeith platziert die Bilder geschickt in Ecken und spielt mit Licht und Schatten. Die Motive sind alle ganz meins, doch die Technik finde ich sehr beeindruckend. Weitere Bilder findet ihr nach dem Klick und auf seinem Instagram. -> Odeith was, in 2005, internationally recognized for his groundbreaking incursions in the anamorphic art field, standing out for his compositions created in perspective and painted in different surfaces, such as 90º corners or from the wall to the floor, creating an optical illusion effect. Odeith-3-dimensional-graffiti-5

Ein kleines optisches Trickspiel zum wach werden. Der Thatcher Effekt wurde in den 80ern vom Psychologen Peter Thompson entdeckt und beschreibt das Phänomen, dass unser Gehin nicht in der Lage ist bestimmte Auffälligkeiten im Gesicht eines Menschen zu entdecken, wenn dieser auf dem Kopf steht. Der Bezug zu Margret Thatcher kommt daher, dass Thompson es an einem ihrer Portraits demonstierte. Den Rest erklärt das Video. Ich bin mir sicher, dass wir sowas ähnliches schon mal hier hatten, kann es aber gerade nicht finden. Thatcher_Effekt

Die "Invisible Ramps" wurden von Nomad in Madrid aufgestellt und mit Fotos der jeweiligen Hintergründe beklebt. Städtisches Camouflage quasi. Die Idee ist grandios und funktioniert prächtig. Aus der richtigen Perspektive sind die Rampen nun nicht zu erkennen und der Effekt ist ziemlich cool. Leider ist der Clip etwas kurz, ich hätte gern etwas mehr davon gesehen. The Invisible Ramps 2 The Invisible Ramps

Der Herrn Brusspup hatten wir bereits kürzlich mit seiner Bastelvorlage zu einer optischen Täuschung des sich bewegenden Dinosauriers. Auch sein Experiment mit Wasser und tiefen Bass-Frequenzen haben wir hier schon einmal vorgestellt. Wasser fließt an einem Subwoofer vorbei, der auf Sinuswellen mit den Frequenzen 23hz und 24hz justiert ist. Er selber hat es aber noch ein wenig verbessert und etwas schicker gefilmt. Der optische Eindruck und auch der Effekt bleibt derselbe. Es ist total abgefahren. Tipp: Unbedingt bis zum Ende gucken. Experimente mit Wasser und Bass 2