Graffiti und Bombings auf Vans können durchaus mal ganz gut aussehen, ich finde es oft eher uncool, muss ich gestehen. Speziell dann, wenn es sich offensichtlich um private Fahrzeuge und eine unfreiwillige Lackierung handelt. Künstler Kevin Cyr macht das Beste draus, indem er Bilder von gebombten Transportern und Vans in Öl malt. Dabei baut er eine sehr eigene Ästhetik ein, die mir sehr gut gefällt. Drucke seiner Arbeiten sind immer mal wieder in limitierten Editionen erhältlich, derzeit gibt es das Modell Jean Pierre Timbaud. -> "In a culture in which people are easily lured by the appeal of status-enhancing symbols, I find beauty in derelict cars and unkempt landscapes. I have always been interested in painting vehicles and scenes that have defined the evolution of the American landscape." 21_jean-pierretimbaud

Klingt erstmal eher mäßig appetitlich, ist aber auf den zweiten Blick tatsächlich eine Augenweide. Das ein oder andere Gemälde von Jon DeLo aus Philli würde ich mir wohl aufhängen, aber erstmal Platz finden neben den ganzen Picassi (Mehrzahl von Picasso, verhält sich wie der Expresso). Luxusprobleme halt. Mehr Bilder gibt's nach dem Klick.