Vor zwei Tagen und 25 Jahren wurde Nevermind veröffentlicht. Zu dem Album muss ich nicht viel erzählen, es war Soundtrack meiner Teenie-Jahre, ist für mich bis heute zeitlos und vermutlich geht es fast jedem von Euch genauso. Das Baby im Pool ist Spencer Elden im Alter von 4 Monaten, der logischerweise ebenfalls kürzlich 25 wurde. Zu diesem Anlass hat das legendäre Nirvana Cover mit Fotograf John Chapple nachgestellt.

I said to the photographer, ‘Let’s do it naked.’ But he thought that would be weird.

Am 24. September 1991 erschien Nirvanas zweites Album "Nevermind" und katapultierte die Band in die Gehirne von Jugendlichen auf der ganzen Welt. Ich kannte keinen, der die Platte damals nicht gefühlt hat. Das dürfte sich bis heute nicht geändert haben. Das Cover avancierte ebenso zur Pop-Ikone und ist in den vergangenen 24 Jahren mehrfach zitiert und geehrt worden. Vom Shoot des legendären Bildes tauchte nun Behind the Scenes Material auf, das die Band beim Bad im Pool zeigt. Fotograd Kirk Weddle hat die Bilder in einem Pool in Los Angeles geschossen. Die bisher unveröffentlichten Bilder werden nun von der Modern Rocks Galerie verkauft, auch einzelne Drucke sind online erhältlich. Nach dem Klick haben wir noch einige Bilder in Petto, die kompletten 24 Fotos findet ihr beim Billboard Mag.

Am 04. Mai wird die Kurt Cobain Doku "Montage of Heck" auf HBO ausgestrahlt, die Premiere wurde bereits beim diesjährigen Sundance Festival gefeiert. Das erste offizielle Biopic begleitet ihn von Kindesbeinen an, bis zum Erfolg mit Nirvana und natürlich seinem Tod. Der Trailer ist ziemlich Action-mäßig geschnitten, ich bin mir noch nicht ganz sicher, was ich davon halten soll. Dennoch vielversprechend und auf meiner Watchlist.

Experience Kurt Cobain like never before in the first fully authorized portrait of the famed rock music icon. Director Brett Morgen expertly blends Cobain's personal archive of art, music, and never-before-seen home movies with animation and revelatory interviews with his family and closest confidants. Following Kurt from his earliest years in Aberdeen, Washington, through the height of his fame, a visceral and detailed cinematic insight of an artist at odds with his surroundings emerges.

Die Hawaiianerin covert Michael Jacksons "The Way You Make Me Feel" uasschließlich mit Beatbox-Sunds, einer Loop Station von Boss und ihrem eigenen Gesang. Eine schöne Nummer. Nach dem Klick gibt's außerdem ihre Version von Nirvanas "Heat Shaped Box", die ich fast noch besser, weil Stimmungs-voller, finde. I had tons of fun learning how to use my new BOSS RC-300 and BOSS FS-6 Switch Pedal with MJ's The Way You Make Me Feel. With an added channel to record, Undo/Redo switch pedal (alas, with a 2 second delay), and an FX pedal (pitch down effect for bass) I could pretty much have as much fun as I wanted! Smiley Face, Kawehi Kawehi-Beatbox-Michael-Jackson-Nirvana-Cover

Im Jahr 1989 unterschrieben Kurt Cobain, Krist Novoselić, Chad Channing und Jason Everman ihren ersten Plattenvertrag als Nirvana bei Sub Pop, einem Label aus Seattle. Für 600$ verpflichteten sie sich für drei Alben, wurden jedoch nach ihrem Debüt "Bleach" von