Das New Balance Skateboard Team, bestehend aus Arto Saari, Tom Knox, Tom Karangelov, Jordan Taylor, Jordan Trahan, Levi Brown, Marquise Henry, Tyler Surrey und Jack Curtin, war für zwei Wochen in England unterwegs. Mitgebracht haben sie und die beiden Filmemacher Russell Houghten und James Messina einen der ansehnlichsten Filme der letzten Zeit. Großartige Fahrer, gute Musik, ganz starke Bilder und eine Drohne haben sie auch dabei. Genau die richtige Mischung aus Skateboarding und Augenzucker. Sweet. Quids-In-Skateboarding-3

Evan Macpherson von Revive Customs hat dem New Balance M1500 einen Technics MKII Look verpasst. Der klassiche Technics Logo Schriftzug auf der Ferse kommt schon ganz gut, unverwechselbar sind aber die Strobe Punkte vorne rum. Schönes Detail ist auch die Änderung des Sticks in 1200. Ich mag schwarze Sneaker grundsätzlich nicht so gern, finde auch den M1500 nicht so schick, vielleicht legt Revive Customs nochmal mit einem anderen Modell nach. Weitere Bilder gibt's nach dem Klick. New Balance M1500 x Technics SL1200MkII 2 New Balance M1500 x Technics SL1200MkII

Das sympathische an New Balance ist nicht nur, dass ihre Schuhe fast ausschließlich in der eigenen Farbik in Flimby produziert werden, sondern auch ihre Kooperationen mit lokalen (europäischen) Sneakershops. Der 577er wird in den nächsten Tagen unter anderem bei Glory Hole erhältlich sein. Die blaue Variante finde ich sehr schick, sowohl von den verarbeiteten Materialien als auch vom Farbton her. Gut getroffen! Weitere Bilder gibt's nach dem Klick. New Balance 577 – Country Fair Pack

In den 90ern kam dick gewobenes Nylon als Universal-Material auf und wurde unter anderem gern für Rucksäcke genutzt. Daran angelehnt ist die BackPack Edition des klassischen 574 Modells von New Balance, einer Marke die in meinem Schuhregal sehr unterrepräsentiert ist. Ich habe genau ein Paar, dass zwar wirklich sehr bequem ist, trotzdem ständig Staub ansetzt. Die Kombi aus guten Nylon-Farben mit Leder-Akzenten der BackPack-Edition finde ich sehr gelungen und kann sie mir am Fuß gut vorstellen. Do i smell a revival here? Mehr Details und weitere Colorways gibt's nach dem Klick.

Projektionen auf Objekten finde ich selten spannend. Speziell die Sachen auf Häuserwänden finde ich oft relativ langweilig. Was die Jungens aus Korea hier an einem New Balance Sneaker vorführen finde ich allerdings ziemlich cool. Mag sein, dass ich bei dem Thema vorbelastet bin. Und so richtig inoffiziell ist wohl auch nicht, wenn ich mir das so ansehe, aber egal. Den Tune (der von Justice zweite ist gemeint) dazu haben Sie perfekt ausgewählt. Das originale Video sieht den Animationen relativ ähnlich. Naja, wohl eher andersrum. [vimeo]http://vimeo.com/15860939[/vimeo] Nach dem klick gibt's Justices Video zu DVNO.

Undefeated haben ja gern militärische Assoziationen in ihrem Kleidungsstücken. Leider muss ich sagen. Und ohne deren Erklärung zu dem 1500er Desert Storm wäre ich vermutlich nur flüchtig über die Connection zu dem Army-Krims-Krams gestolpert. Für mich ist das ein schicker Schuh in braunem Wildleder mit gut passenden roten und blauen Akzenten. Weiter nichts. Dahinter steckt allerdings das farbliche Konzept der Army-Klamotten im Golf-Krieg. Hmm, was soll das bloß? Und möchte ich das wirklich tragen? Ich werde mich bemühen das zu vergessen, mal schauen ob das gelingt.