Mit ihrer "Mach was wirklich zählt" Kampagne wirbt die Bundeswehr um neue Rekruten. In Zeiten von Angst-Mache und immer populärer werden braunen Strömungen, fällt so etwas auf fruchtbaren Boden. Die dazugehörige Webseite wurde gerade vom Peng Kollektiv gehackt und mit neuem Inhalt befüllt. Zur gehackten Seite gelangt Ihr hier, sollte das im Laufe des Tages nicht mehr funktionieren, wovon auszugehen ist, gibt's nach dem Klick ein paar Screenshots. Das Peng Kollektiv hat nach der BW Vorlage eine mit Mach was zählt fast identische Webseite mit besseren Inhalten erstellt.

David Jacob und Philipp Kühn haben Kommunikationsdesign in Berlin studiert. Ihr Abschlussprojekt ist "workeer", eine Ausbildungs- und Arbeitsplatzbörse, die sich speziell an Flüchtlinge richtet. Bisher sind die beiden noch in der Betaphase, sammeln Feedback und sind auf jeglichen Support angewiesen. Eine wirklich gute Sache, die gern breitere Aufmerksamkeit erfahren sollte.

Workeer ist die erste Ausbildungs- und Arbeitsplatzbörse Deutschlands, die sich speziell an Flüchtlinge richtet. Mit der Plattform soll ein geeignetes Umfeld geschaffen werden, in dem diese besondere Gruppe von Arbeitssuchenden auf ihnen gegenüber positiv eingestellte Arbeitgeber trifft. Die Jobbörse ist als Abschlussprojekt im Rahmen unseres BA Kommunikationsdesignstudiums an der HTW Berlin im Sommer 2015 entstanden. Wir planen die Weiterführung und -entwicklung über unseren Abschluss hinaus fortzuführen. Wenn Sie uns dabei unterstützen wollen oder andere Fragen haben, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

Spiegel Online feiert 20. Geburtstag und stellt anlässlich dem Jubiläum die Webseite in ihrer Version von 1994 online. Ich hatte da vermutlich gerade eben meine erste Email Adresse. Ob es die noch gibt, sollte ich mal prüfen. Viel hat sich