Will Ferrell ist einer der witzigsten Typen und auch Drake hat seine Momente, wenn auch manchmal unfreiwillig. Hier präsentieren die beiden ihre Handshakes im NBA Trainingscamp vor DeMar DeRozan.

The inaugural NBA Awards Show opened with a hilarious skit in which host Drake and actor Will Ferrell demonstrate some nifty handshakes while making fun of Toronto Raptors shooting guard DeMar DeRozan's name.

Bis in die späten 80er war Converse der offizielle Ausstatter der NBA und der Weapon AD somit die Wahl fast aller Spieler. 1986 und 87 kamen mehrere Spots mit den damaligen MVPs Larry Bird (1986) und Magic Johnson (1987) ins TV. Es wurde sogar gerappt. Man stelle sich das mal in der heutigen Zeit vor. In Deutschland vermutlich eher mit Fussballern. Thomas Müller der zwar witzig aber auch tierisch stokelig ist. Poldi traue ich da durchaus mehr zu.

Am vergangenen Wochenende wurde der Slamdunk Contest der NBA ausgetragen. Den Dunk über das Maskottchen von Aaron Gordon gab es bei mir in der Timeline schon mehrfach zu bewundern, es waren allerdings noch genügend andere Knaller zu sehen, die nun alle in diversen Best Of Mixtapes und Highlight Reels zu sehen sind. Gewonnen hat zum zweiten Mal in Folge Zach LaVine, der sich gegen Gordon durchsetzte. Im Duell der 3er Schützen musste sich Steph Curry dem diesmal überlegenen Klay Thompson geschlagen geben. PS: Drake in ein Weiß und und Baby-Rosa?

Die NBA hat ein wenig in ihren Archiven gekramt und Material aus Slam Dunk Contests ihrer Geschichte gekramt. Anlass ist der 2016er Contest, der am 13. Februar zelebriert wird. Der 2015er Titelverteidiger Zach LaVine ist natürlich, neben Spielern wie Michael Jordan, Dominique Wilkins, Spud Webb, Kobe Bryant und Vince Carter, in dem Best Of Mixtape gefeatured.

Die Amis verstehen sich einfach darauf eine große Show zu machen, das muss man ihnen lassen. Ich habe mir keines der Groß-Ereignisse des US-Ballsports angesehen, die Shows aber immer. Das NBA Allstar Game in der New Orleans Arena wurde eröffnet von Pharrell Williams der nacheinander Nelly, Busta Rhymes, Diddy, Snoop Dogg und Chad Hugo auf die Bühne zitierte. Die Halbzeit-Pause wurde vom New Orleans Hero Trombone Shorty mitsamt Band bestritten, der sich natürlich auch nicht lumpen ließ und Doctor John, Gary Clark Jr., Janelle Monae, and Earth, Wind & Fire an seiner Seite hatte. Außerdem gibt's nach dem Klick auch noch die Top 10 Punkte des Spiels, das vom Osten mit 163:155 gewonnen wurde. http://youtu.be/edEg_aJch28

Die NBA macht jedes Jahr einen Weihnachts-Spot, dieses wirken neben LeBron James auch Kevin Durant, Steve Nash, Stephen Curry, Derrick Rose und James Harden mit. An den Körben auf die geworfen wird, sind kleine Glöckchen befestigt, mittels derer die sechs "Jingle Bells" spielen. Diverse Mutmaßungen darüber, wie viele Versuche wohl gebraucht wurden um den Spot so einzuspielen, entschärft das Making Of, denn es ist leider alles fake, die Idee finde ich trotzdem gut. Beide Clips findet ihr nach dem Klick. Jingle Hoops – Jingle Bells mit 3ern gespielt