Auf den ersten Blick, habe ich direkt an Tarantino Filme denken müssen. Wer in einer gewissen Zeit groß geworden ist und sich nur halbwegs für Film interessiert hat, ist unweigerlich von ihm beeinflusst worden. Auch Bad Times at the El

Dem Teaser zu "True Grit", der vor ein paar Tagen erschienen ist, folgt jetzt ein doppelt so langer Trailer, der einiges mehr über die Story verrät und die Schauspieler mehr in Aktion zeigt. Nach diesen vorzüglichen zweieinhalb Minuten habe ich weiterhin die Hoffnung, dass die Coen Brothers ("No Country For Old Men" nicht mitgezählt) nach "Unforgiven" von Clint Eastwood und "The Proposition" von John Hillcoat "den" Western des noch so jungen Jahrzehnts abliefern. Des Weitern ist auch noch ein erstes offizielles Filmplakat im "Wanted"-Look erschienen. I am so sold.

Ich liebe Western. In letzter Zeit habe ich aus diesem Grund noch mal viele alte Klassiker angeschaut und auch unbekanntere Perlen entdeckt. Von "Rio Bravo" bis "Shane", von "Stagecoach" bis "The Searchers" (und selbstverständlich alle Staffeln von "Deadwood"). Seit gestern nun habe ich auch den Teaser für den neuen Coen Brothers Film "True Grit" entdeckt. Und wie erfreut bin ich, dass die beiden Brüder sich einem meiner Lieblingsgenres annehmen, nachdem sie mit "No Country For Old Men" den besten Neo-Western der letzten Jahre abgeliefert haben. Das Drehbuch basiert auf einem Roman von Charles Portis von 1968, der ein Jahr später mit John Wayne verfilmt wurde und diesem einen Oscar einbrachte. In der Neuverfilmung der Coen Brothers wird Jeff "The Dude" Bridges diese Rolle übernehmen und schauspielerische Unterstützung von Josh Brolin, Matt Damon, Barry Pepper und Hailee Steinfeld erhalten. Thematisch spielt die Newcomerin Hailee Steinfeld ein 14-jähriges Mädchen, welches mit der Hilfe von Marshal Reuben J. "Rooster" Cogburn (Jeff Bridges) den Tod ihres Vaters rächen will. Bis zum Deutschlandstart ist es noch ein bisschen hin. Der Film kommt bei uns am 13. Januar ins Kino. [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=H6xW67SU5Ek[/youtube]

Chaibrother wieder zurück aus China. Dazu demnächst mehr. In meiner Abwesenheit wurde unter anderem auf der Comic Con in San Diego ein neuer "Tron" Trailer vorgestellt. Bitte schön. Die Reaktionen auf der Comic Con bezüglich des "Tron: Legacy" Panels sollen insgesamt sehr euphorisch gewesen sein. Das heißt jetzt noch lange nicht viel, da ich in den letzten Jahren die Erfahrung gemacht habe, dass die Comic Con an sich ein Event sein muss, zu dem aus allen Herrenländern Nerds zusammen kommen, die in kollektiver Hysterie so manchen Schrott gemeinsam abfeiern. Aber hier habe ich irgendwie ein ganz gutes Gefühl. Und wenn das in die Hose geht, dann kauf ich mir nerdigerweise Ende des Jahres die restaurierte "Tron" Blu-Ray Version des Originals und poste nur noch mit meinem Super Foonly F-1. [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=wkt-YMk5ehg&feature=player_embedded[/youtube]

Als richtungsweisend für die demnächst anstehende Oscar-Nacht gilt die Vergabe der Golden Globes, die gestern in L.A. verliehen wurden. Als Bester Film wurde dabei Avatar von James Cameron ausgezeichnet, der auch den Preis für die Beste Regie einheimste. Wie sich