Kürzlich war ich bei Carl Craig in der Hamburger Laeiszhalle und habe festgestellt, dass klassische Elemente und zeitgenössische Musik durchaus brilliant zusammen spielen können. Das ist ansich nicht besonders überraschend, werden Streicher doch häufig gesamplet, ein echtes, lebendiges Quartett oder gar ein Orchester auf der Bühne zu erleben, ist aber doch noch etwas anderes. Ich würde sagen, es verhält sich ähnlich wie der Einsatz einer Band oder Rhythmusgruppe im HipHop. Natürlich geht's auch ohne, aber mehr Spaß macht es halt mit. In der Made Gallerie (Berlin) hat Mihalj “Miki” Kekenj nun seine Version von "I Need A Dollar" mit seinem Quintett und Aloe Blacc umetzen dürfen. Wieder ein Auftritt, den ich recht gern miterlebt hätte... [vimeo]http://vimeo.com/22231549[/vimeo]

Gestern gab's bei Stones Throw bereits den ersten Teil zu sehen, heute kam direkt ein zweiter dazu. Aloe Blacc performt mit seiner Band zuerst in einem Restaurant "Hey Brother" und anschließend "I Need A Dollar". Sehr schön anzusehen finde ich. Initiert wurde die Performance von der Blogotheque, die den Auftritt auch gefilmt haben. Merci beaucoup! [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=DzxhiwZ8VFI&hd=1[/youtube] Den zweiten gibt's nach dem Klick. Zuerst spielt die Band einen meiner Favoriten vom Album "You Make Me Smile", der meiner Meinung nach allerdings nicht besonders gut wegkommt. Danach covert Herr Blacc "Use Me" von Bill Withers, was wiederum alles raus reisst.

Geielste Idee seit der Mp3-Kassette :) Aloe Blacs Single "I Need A Dollar" hatten wir hier ja schon vorgestellt und abgefeiert. Heute habe ich nun endlich auch die 12" bei Groove City gefunden. Das geile daran war aber, dass mir mit der Platte tatsächlich ein Dollar-Schein in die Hände flatterte! Das muss gebührend gewürdigt werden finde ich! Da sag mal einer Platten sammeln lohnt sich nicht... Zu Zelebrations-Zwecken hier nochnmal das Video zur Single!