Tänzer Flockey und seine sehr eigene Variante des klassischem Popping mag dem ein oder anderen aus der vergangenen Staffel von Deutschlands "Got to Dance" bekannt vorkommen. Nun hat er einen kurzen Clip zu Gregory Porters "Liquid Spirit" veröffentlicht. Reine Freude und wunderbar anzusehen! Stylemäßig eine absolute 1! Außerdem findet ihr nach dem Klick auch noch einen Clip zu SBTRKTs "Hold On" und, der Vollständigkeit halber, auch den 20syl Remix zum Gregory Porter Tune, den ich um Längen besser finde, als das Original. Flockey-Liquid-Spirit

Selten habe ich mich mit einer Reihenfolge der wöchentlichen Tunes so schwer getan. Den Anfang machen meine beiden Favoriten, danach ist Wertungs-frei sortiert. Mädness kommt mit True School Gebabbel und seinem Clip zu "Maggo". Der Song killt alles, die EP ist bereits vorbestellt. Ganz anders aber genauso dope ist der 20Syl Remix von Gregory Porters Liquid Spirit. Nach dem Klick gibt's außerdem Neues von A$ap Rocky mit "Multiply" und Juicy J im Gepäck. Etnik hat sich die Drums von Birdmans "What Happenend To That Boy" (die Snare stammt aus "Grindin'" wenn ich nicht irre) geschnappt, eine neue Bassline dazu gebaut und Mikky Blanco rappt drauf. Richtig Bombe! Haftbefehl präsentiert den Trailer zu seinem kommenden Album "Russisch Roulette", kein so schlechter Anfang. Jay Prince auf einem Beat von Iamnobodi. Zucker! Samy Deluxe brilliert auf "Rapper sagen Yo", ich hab Bock auf das kommende Gute Alte ZeitMixtape. Ali. Voll süß aber... Mädness - Maggo http://youtu.be/JVWUiJFUrFQ Gregory Porter - Liquid Spirit (20syl Remix)

Max Herre hat ein MTV Unplugged Konzert gespielt und bietet damit eine sehr ansehnliche Retrospektive seiner musikalischen Karriere. Natürlich dürfen auch die FK Tunes nicht fehlen. Mit dem Kahedi Orchester wurde im Funkhaus Berlin Nalepastraße am Köpenicker Spreeufer, dem ehemaligen Hauptsitz des DDR-Hörfunks, ein sehr beeindruckendes Projekt realisiert. Gäste sind Joy Denalane, Samy Deluxe, Megaloh, Afrob, Gentleman, Patrice, Sophie Hunger, Philipp Poisel und auch Gregory Porter schneit auf ein Liedchen herein. Ich bin nicht der Über-Fan von Herrn Herre, finde das Projekt aber sehr cool und gelungen. In den Trailern war Fab 5 Freddy zu sehen, der den Abend als Host begleitet. Die Idee ansich ist ganz nett, die Interviews kommen dadurch leider nicht besonders gut weg, das hätte man lieber anders regeln sollen. Nicht ganz zufällig erscheint das Unplugged Album rechtzeitig zu Weihnachten. In diesem Fall lohnt sich aber sicher auch das Deluxe Paket inklusive DVD & Fotobuch vom kompletten Konzert. Weitere Bilder gibt's nach dem Klick, Trailer findet ihr auf Max Herres Webseite. [vimeo]https://vimeo.com/81006679[/vimeo]

Das ÜBERJAZZ Festival guckt vom 26. - bis 28. Oktober 2012 auf Kampnagel wieder über alle Tellerränder ! 3 Tage, 4 Bühnen, 100 Internationale, nationale und Hamburger Künstler ! Auch in diesem Jahr bietet Überjazz wieder ein sehr breites Spektrum musikalischer Leckerbissen, anders kann man es nicht sagen. Mit dabei sind Live-Auftritte unter Anderem von: Silje Nergaard, Gregory Porter, Hypnotic Brass Ensemble, Taprikk Sweezee, Manu Katché und dem großartigen Herbie Hancock. DJ Sets von B-Music, Woima Collective, Viktor Marek & Ashraf Sharif Khan, Heiko Gogolin & Phuong Dan runden das Programm ab. Delikat! Wir haben das Glück ein paar Tagestickets verlosen zu dürfen, allerdings nur für Freitag & Samstag. Hinterlasst uns einfach einen Kommentar und ihr seid im Lostopf, wir wüssten allerdings gern, wer euch am meisten beim Überjazz interessiert (und an welchem Tag ihr gern kommen würdet). [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Fj9ZVLF2iCE[/youtube]