Am vergangenen Wochenende fand im holländischen Tillburg das Woohah Festival statt. Das Line Up konzentrierte sich überwiegend auf zeitgenössischen amerikanischen Rap, unter anderem Travis Scott. Gerade bin ich über ein Video seiner Performance von Antidote gestolpert und saß mit etwas Gänsehaut vor dem Bildschirm. Klar, der Sound ist grottig, aber man bekommt das Publikum schon sehr reichlich mit. Wow! PS: Ratet wer am kommenden Wochenende auf dem Splash 20 ist und sich den Auftritt von Travis Scott dort auf sicher zu Gemüte führt.

Anfang November war Slash mit den Conspirators in Indien auf Tour, denn ganz offensichtlich findet sich dort eine große Fanbase. Ohne den ein oder anderen Klassiker von Guns N Roses geht es bis heute nicht, aber das Singen der Texte überlässt er dem Publikum. Das funktioniert vermutlich besser als Axl es heute hinkriegen würde. Sweet Child of Mine gesungen von zigtausenden Mumbaianern verpasst mir Instant-Gänsehaut.

Most magical moment i have ever captured on camera with our very own Mumbai folks singing note for note ...

Dieser Clip von Patrick Bruel stammt aus den 80ern nehme ich an, ich stütze diese Vermutung auf den extremen Weichzeichner und die soften Blenden. Weiterhin meine ich, in seinem Staion-Begleit-Chor auch mindestens 3 Männer heraus zu hören. Aber im Ernst. Bruel stimmt "J' te 'L'Dis Quand Meme" an und lässt nach den ersten 3 Worten das dankbare Publikum des Gesangs-Part übernehmen. Ich find's richtig krass. Patrick-Bruel