Der Frisk Fader ist ganz und gar nicht neu, sondern bereits seit Januar letzten Jahres im Umlauf, ich kannte ihn bisher nicht. Der Fader wird über Mini-Klinke an den Kopfhörer-Ausgang des iPhone gestöpselt, von dort aus ein Kabel in die Anlage. Die Beats und Scratch-Samples kommen aus der dazugehörigen App und wie die Videos nach dem Klick beweisen, scheint das auch recht gut zu funktionieren. Erfunden hat den Frisk Fader DJ Dragon und bei FaderLab gibt es die Dinger für ca. 40€ zu kaufen. Er kann sogar mit Text und Namen customized werden. Man muss sich ein wenig durch den Prozess raten, denn die Seite ist fast komplett auf japanisch. Der Fader funktioniert auch Standalone, also ohne App als ganz normaler und anscheinend auch recht guter Fader. Frisk-Fader-iPhone

Auf der Bühne des TED Talk Sydney baut Linsey Pollak in nur 5 Minuten eine funktionierende Klarinette aus einer gewöhnlichen Karotte. Für seine "Carrot Clarinet" benutzt einen Akku Schrauber mit einem langen Bohrer um die Karotte (bei uns zuhause hiess das früher immer Wurzel) auszuhölen und setzt anschließend die Löcher für die Finger. Fehlt nur noch das Mundstück und ein kleiner Trichter. Wie geil ist das bitte?! Wer sich dafür interessiert, bekommt die komplette Anleitung in einem zweiten Video nach dem Klick. Linsey Pollak is an Australian musician, instrument maker, composer, musical director and community music facilitator. He has recorded 31 albums, toured his solo shows extensively in Europe, Nth America and Asia as well as performing at most major festivals around Australia. Linsey has devised many large Festival pieces such as "BimBamBoo" and "Sound Forest", as well as collaborating on many music and theatre projects around Australia. He established The Multicultural Arts Centre of WA, and has co-ordinated five Cross-cultural Music Ensembles in three different States. Linsey has also worked as a musical instrument maker for 40 years and has designed a number of new wind instruments as well as specialising in woodwind instruments from Eastern Europe. http://youtu.be/BISrGwN-yH4

Dieser Plattenspieler ist aus 2,405 Lego Steinen und funktioniert tatsächlich. Das einzige nicht Lego Teil ist die Nadel von Audio Technica. Der Turntable ist ein Meisterwerk von Bastler Hayarobi, das quasi meine Leidenschaften als Kind und Erwachsenen in einem Stück kombiniert. An seinem Musik-Geschmack sollte er allerdings dringend arbeiten. Modern Talking geht nicht. Ein Video und weitere Bilder findet ihr nach dem Klick. Alle Details gibt's im Brickinside Forum, dass ich allerdings nur auf koreanisch gefunden habe. Lego-Turntable-2

Die Erfindung namens Fontus soll aus Luftfeuchtigkeit Trinkwasser generieren. Pro Stunde soll ein halber Liter Wasser möglich sein. Unter optimalen Bedingungen.Der Prototyp wird bisher an Fahrrädern eingesetzt, soll aber später in großem Stil die Trinkwasser-Versorgung in Krisen-Regionen sichern. -> Fontus ist eine Wasserflasche, die sich selbst auffüllt. Es ist ein kleines und kompaktes Fahrradzubehör, welches fähig ist die Luftfeuchtigkeit aufzunehmen, zu kondensieren und flüssiges, trinkbares Wasser in einer Flasche zu speichern. fontus_01

Vor ein paar Tagen bekam ich den neuen Sennheiser Urbanite XL Kopfhörer geschickt, mit der Bitte mal ein Ohr drauf zu werfen und eine ehrliche Meinung zu hinterlassen. Habe ich gemacht. So war's: Ein ganz schöner Oschi, der mir aus der schicken Packung entgegen lächelt. Aber deswegen ja auch XL. Der Urbanite geht bei mir gut über die Ohren und macht richtig schön zu. Andere Geräusche bleiben draussen, wie es sein soll. Sennheiser steht seit Jahren für hochwertige Kopfhörer, die vor allem in professionellen Umgebungen genutzt werden. In Studios sieht man sie oft. Der Urbanite XL kostet knapp 230€ und ist damit durchaus im oberen Drittel des Consumer-Segments angesiedelt. Dafür wird allerdings auch Qualität geliefert. Meine Erwartungen waren aufgrund positiver Erfahrungen hoch und wurden nicht enttäuscht. Ein angenehm ausgewogenes Klangbild zeichnent den Urbanite XL aus. Höhen, Mitten und Bässe matschen nicht zusammen, sondern stehen gut getrennt und lassen sich wunderbar hören. Es gibt eine Kabel-Fernbedienung inkl. Mikro für die komplette Apple-Familie, ebenfalls eine Variante für Android Wer sich mal was Besonderes für die Ohren gönnen möchte, sollte hier mal genauer hinsehen. Die kleinere Variante, also nicht XL sondern nur Urbanite, haut mich klanglich etwas weniger um. Ich würde ganz klar 50€ drauflegen und zum teureren Modell tendieren, wenn man ohnehin schon Geld in die Hand nimmt. PS: Der Werbespot dazu...ich feiere! Urbanite-4

Der Zuri 01 und seinen größeren Kollegen entstammen der Hamburger Schmiede Zoobotics. Die Zuri Roboter sind, abgesehen von den elektronischen Bauteilen, aus Papier und die Baustätze müssen selber gebastelt werden. In dem kurzen Clip sieht das relativ einfach aus, ich könnte mir vorstellen, dass es sich hier um eine etwas knifflige Angelegenheit handelt. Sollte das Unterfangen gelungen sein, können die Roboter per intergriertem Bluetooth über's Smartphone gesteuert werden. Shut and take my money! P_ZURI_Paper_04

Die Gaff Gun ist tatsächlich so etwas wie eine kleine Revolution für all diejenigen, die häufig auf den Knien arbeitend Gaffa verlegen. Kabelträger, Messebauer und andere Gaffa-Großkunden. Vorrausgesetzt das Ding funktioniert so gut wie im Video. Zumindest auf Teppich scheint die Abrollung des Tapes ziemlich fluffig zu funkionieren. Die Kabel werden sorgfältigst mit einem gleichmäßig abgerollten Streifen Gaffa bedeckt, sogar zwei gleichzeitig. Der Preis der Gaff Gun ist mit 200$ ohne zubehör allerdings stolz. Da möchte sich jemand eine goldene Nase mit seiner Idee verdienen, mal sehen ob's klappt bevor die Nachahmer das Teil für 20€ in die Baumärkte bringen. Gaff-Gun

Ich bin Fan von aufgeräumten Schreibtischen. Notiz-Zettel lassen sich auch bei mir nicht vermeiden, Kabel versuche ich aber so gut es geht aus dem Weg zu räumen. Sehr praktisch für diejenigen unter uns, die häufig mit Kopfhörern arbeiten, ist daher der Sound Stripp. Ein ganz einfacher Winkel / Haken, der mittels Klebeband am Bildschirm befestigt wird und der die perfekte Ablage für den Kopfhörer ist. Das kleine Gadget kann für 7,50$ plus Versand hier bestellt werden. Kommt leider aus den Staaten, eine Sammelbestellung macht vermutlich Sinn. sound-sripp-2

Ich hatte kürzlich schon im Freundeskreis diskutiert, was die nächste GoPro Kamera wohl können wird, heute wurden die ersten Details geleakt. Filmen wird bei 4K Auflösung nun auch in 30 Frames (die Hero3 Black konnte nur 15 Frames) möglich sein und die Black Edition bekommt ein vollwertiges Display. Full HD kann in 60 Bildern gedreht werden und Standbilder kommen in 12 Megapixeln daher. Ziemlich nice! Wenn der Preis in etwa derselbe bleibt und vor allem das Ganze Zubehör auch weiterhin passt (was auf den ersten Bildern durchaus so aussieht) wird das Ding ziemlich gut gehen. Das offizielle GoPro Showreel haut ordentlich raus, etwas näher an der Realität ist vermutlich der Test-Film von Philip Bloom mit seiner Drohne. In jedem Fall beide sehenswert. http://youtu.be/wTcNtgA6gHs