Manchmal fangen Fotos Momente ein, die Bände sprechen. Selbst wenn die Unterhaltung zwischen dem verstrahlten Thom Yorke und dem energischen Flying Lotus anders abgelaufen sein sollte, was angesichts des erdrückend präzisen Gifs schwer zu beweisen sein wird, so ist diese Version sehr viel glaubwürdiger. In meinem Kopf höre ich die Stimmen dazu. Das Bild stammt übrigens von einem gemeinsamen Auftritt der beiden, während einer Low End Theory Party in Los Angeles.

Freitag, Zeit für die Tunes der Woche. Den Anfang macht mein Homie Dan Gerous aus München mit seiner "Badda Dan Ep". Future Dancehall, Bass, Trap, wie auch immer man es nennen mag. Mit dabei ist Agent Lexie und Remixes von DJ Katch und Soulforce (übrigens am Samstag zu Gast, bei Buzzeltov im Kleiner Donner). Schönes Ding Dan, Glückwunsch zu diesem Release! Baba Haft hat heute sein Album Russisch Roulette und haut "Ich Rolle Mit Meim Besten" mit Marteria raus. Ein Bomben-Beat! Das Video der Woche hat ohne Zweifel Beyonce mit "7/11" abgeliefert. Das Thema "Selfie" in Video-Clips ist hiermit abgehakt. Außerdem gibt's nach dem Klick einen neuen Clip der Betty Ford Boys. Nosleep hat einen sehr guten Remix von Drakes "How About Now" gebastelt, der bei mir auf Dauerschleife läuft und außerdem als Download zu haben ist. Funkadelic und Soul Clap kollaborieren auf "Peep This", einem richtig schönen P-Funk Gelöt. Ed Sheeran bekommt die Remix-Behandlung von 20Syl. Was soll ich sagen. 20fuckingSyl!!! Fyling Lotus hat sich für "Masquatch" niemand geringeren als MF Doom ins Boot geholt. Ein ziemlich finsterer Tune. Den Saal schließt RL Grime mit seinem "Core" ab. Dreh die Anlage auf 10! Dan Gerous – Badda Dan EP Haftbefehl - Ich Rolle Mit Meim Besten (Feat. Marteria) http://youtu.be/D8ETnXrsaoM

Binkbeats hat vor nicht allzu langer Zeit mit seiner "Ode to Madlib" ein amtliches Brett- und ordentlich Staunen hinterlassen. Inzwischen ist die kuriose Ein-Mann-Kapelle aus Holland zurück und spielt mit "Getting there" von Flying Lotus und "Without you" von Lapalux gleich zwei Nummern aus dem Hause Brainfeeder. Ich bin ein weiters mal komplett aus dem Häusschen, wie Binkbeats mit einer Loopstation, den unmöglichsten Instrumenten und nun auch mit der eigenen Stimme, sein unglaubliches Feingefühl für Musik unter Beweis stellt. Zusammen mit den beiden Videos von Bas Vermolen b.k.a. Arts The Beatdoctor, die gewohnt schön anzusehen sind und dem offiziellen Video von Lapalux, welches Nick Rutter so wunderbar gestaltet hat, daß es eigentlich einen eigenen Blogpost verdient hätte, wird dieser Eintrag zum Rundum-Glücklich-Paket, für mich zumindest...   http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=XaeDh65mtzU

Wow! Wie die Erykah es immer wieder schafft zu überraschen. Ob mit ihrem Nakedei-Video zu Window-Seat oder jetzt mit einer Flying Lotus Kollabo. Der ist diesmal allerdings nicht zuständig für den Beat, er hat sich dem Video angenommen. Verdammter Alleskönner, dieser Lotus! Edit: Das passiert, wenn man sich ein Album nicht oft genug anhört, denn "Gone Baby, Don't Be Long" stammt bereits von ihrer letzten / aktuellen LP namens “New Amerykah Part Two: Return of the Ankh“. Dieses hat mich im ersten Hörversuch nur mäßig begeistert und so ist mir diese Perle durch die Lappen gegangen. Bis heute. [vimeo]http://vimeo.com/19749132[/vimeo] Via DrLiMa und ItsRap

Das ist einfach nur eine krasse Kombi. Bilal, dessen zweites Album von "Love For Sale" von Interscope nicht veröffentlich und zurückhalten wurde, weil man sich von diesem nicht genügend kommerziellen Erfolg erhoffte, bringt jetzt auf Plug Research sein "zweites" Nachfolgeralbum "Airtight’s Revenge" heraus. Für die Single "Levels" hat der gute Herr Flying Lotus das Video gedreht, man hat des Spacefaktors wegen noch Erykah Badu, Thundercat und Shafiq Husayn dazugepackt und ein afro-soul-elektronisches Lied gezaubert, wegen dem ich mir die Platte gleich vorbestellen werde. Genau mein Ding. (via Dangerous Minds)

FULL SCREEN
The Sounds of VTech / Bilal Levels

Das neue Video von Flying Lotus zum Song "Zodiac Shit", welcher auf dem "Cosmogramma" Album enthalten war, wurde von dem Cartoon Sender [adult swim] produziert, was nach Anschauen des Videos aus Sinn macht. Ein psychedelisches Farbengewitter und eine permanent vor sich hin morphende Farm der Tiere. Das ganze geht nicht besonders lang, ist dafür aber ganz besonders intensiv. Wenn du was genommen hast oder wie ich mit der Nase an der Mattscheibe klebst. Und abgesehen vom visuellen Overkill ist der Song unglaublich unglaublich. (via PrettyMuchAmazing) [vimeo]http://vimeo.com/17558441[/vimeo]