Heute startet das 21. Splash! Festival in ein richtig derbes Wochenende. Das Line Up ist stark, anders kann man es nicht sagen. Headliner wie Casper, CRO, J. Cole, Trettmann, Skepta und Russ sind am Start. Bonez und Raf haben gestern

Gefühlt jedes Jahr zur Festival Saison gehen die DrySteppers Überzüge für Turnschuhe durch's Netz. Wer in matschigen Wiesen und Morast-artigen Dancefloors keine Lust auf Gummistiefel hat, ist mit den Dingern möglicherweise wirklich gut beraten. Es sieht halt ein bisschen affig

Am Samstag fand das Spektrum 2016 auf dem Dockville Gelände statt. Wir haben dort ein bisschen rumgelungert und Pascal hat Fotos gemacht. Das Wetter war ein Traum und insgesamt war's sehr schön. Etwas zu voll und vom Line Up her ziemlich einseitig, ganz besonders wenn man sich den Namen Spektrum auf die Fahnen schreibt. Trotzdem schön. Ach ja, die 187er sind auch noch kurz eingesprungen.

Die twas bekloppten Geräusche, die Tontechniker beim soundcheck von sich geben, habt Ihr vermutlich alle schon mal gehört. Einsss, eins, einsssss. Zwei! Hier ist der Lichttechniker der Band Deluxe beim Garorock Festival zu sehen, während er die Beleuchtung testet und die feierwillige Meute direkt drauf einsteigt. Kein Animateur wurde je so gefeiert, er kann es selbst kaum fassen. Besser kann man für eine Band nicht aufwärmen.

Wie vermutlich alle von Euch mitbekommen haben, fand am vergangenen Wochenende das Splash! #19 statt. Wie schon in den letzten Jahren wurde vor Ort gefilmt und ein paar der Auftritte sind nun in der arte Mediathek zu finden. Wirklich interessant finde ich allerdings nur Anderson .Paak und SSIO. Ich hoffe es kommt noch der ein oder andere Mitschnitt dazu, darauf bauen, würde ich aber nicht. Update: Es sind die Auftritte von den Beginnern (leider nur 13 Minuten), A$AP Ferg, Wiz Khalifa und Azad dazu gekommen

Am vergangenen Wochenende fand das Pinkpop Festival in Landgraaf statt. Es spielten unter vielen anderen die Band John Coffey, deren Lead Sänger David Achter de Molen beschloss auf Tuchfühlung mit der Menge zu gehen. Crowdwalking nennt sich das heutzutage. Während er noch balanciert, registriert er den anfliegenden Bierbecher, streckt lässig den Arm, fängt und trinkt. Der wohl cheffigste Reflex des Wochenendes, ach was sage ich, des Jahrzehnts.

Auch 2015 wird das MS Dockville Festival stattfinden und damit einhergehend die schönen Events wie das Spektrum, der Vogelball und drumherum eben auch das MS Artville. Letzteres sucht nun nach kreativen Köpfen aller Disziplinen, Stilrichtungen und Arbeitsweisen um das Gelände mit Leben zu füllen. Hier geht's direkt zur Bewerbung beim MS Artville. Artville 2014 - Richtfest -> Das heterogene Gelände des MS ARTVILLE am Rande des Hafens, direkt am Wasser ist ein ganz besonderes – weite Wiesen, Birkenhaine, verwinkelte Wege, imposante Industriespeicher, Nicht-Orte und Orte. Als dauerhafte BewohnerInnen dieser Kunststadt haben wir eine verschwommene Vorstellung davon, wo die Reise hingehen soll – welcher Ort Zuwendung vertragen kann, wo etwas ganz Neues entstehen soll. Auf diesem Portal schreiben wir deshalb Orte und Projekte aus. Unabhängig davon ist unser Grundgedanke, dass gute Ideen dringend umgesetzt werden sollten und Initiativbewerbungen deshalb unbedingt erwünscht sind!

Das MS Dockville hat sich in den letzten Jahren zu einem der best sortiertesten Festivals sortiert. Das Drumherum mit Artville, Lüttville, Spektrum, Vogelball etc. macht die Veranstaltung zu einer Ausnahme-Erscheinung. In diesem Jahr waren unter anderem Die Antwoord, Flume, Kakkmaddafakka, Samy Deluxe, Chet Faker, Dillon und Alligatoah zu Gast, um nur die Spitze des Eisbergs zu nennen. Ich war am Sonntag vor Ort und habe mir den sehr verregneten Rest gegeben. Samy Deluxe und Band haben abgerissen, das Publikum hat trotz strömenden Regens mitgefeiert. Respektabel. Flume war cool, aber nicht sonderlich Einfalls-reich, zumindest in den 15 minuten, die ich dort war. Lena Jacobsen war alle 3 Tage vor Ort und hat viele schöne Fotos mitgebracht. Danke sehr! MS-Dockville-2014

Am kommenden Samstag findet zum 19. Mal das Juicy Beats Festival im Westfalenpark Dortmund statt. Das Line Up könnte ganz gemütlich auch ein zwei-tägiges Festival füllen, hier wurde nicht gespart. Boys Noize, Alligatoah, Milky Chance, Calexico, FM Belfast, Weekend, Dir Orsons, Frittenbude, Erobique, Alle Farben, Claptone, Hundreds, Kid Simius, Sierra Kid und ƱZ sind nur die Spitze des Eisbergs. Verlose: In Zusammenarbeit mit Relentless Energy verlosen wir 2x2 Tickets für das Festival. Weil wir aber so nette Menschen, mit ebenso netten Lesern sind, könnt ihr die Tickets nicht selbst gewinnen, sondern verschenken. Markiert auf unserer Facebook-Seite den oder diejenige, die ihr zum Juicy Beats Festival schicken möchtet. Wenn ihr wirklich so nett seid, wir ihr behauptet, werdet ihr sicher als Begleitung mitgenommen. Juicy Beats 18 - Westfalenpark Dortmund