Facebook gehört neben Google und Apple zu 3 der datenhungrigsten Konzernen. Kürzlich gab er ungewollt (nehme ich ganz schwer an) Tipps zum Schutz der eigenen Privatsphäre. Er gratulierte Instagram mit einem Foto zum 500 Millionsten Follower, während im Hintergrund sein Schreibtisch zu sehen ist. Natürlich mit einem Macbook, bei dem interessanterweise die Kamera und das Mikrofon abgeklebt sind.

Anfang dieser Woche haben wir ein weiteres Etappenziel auf dem Weg zur Weltherrschaft erreicht. Das ist natürlich Quatsch. Wir feiern 7000 digitale High Fives mit Euch, auf die wir ziemlich stolz sind. Viel Blut, Schweiß und manchmal auch Tränen haben wir bereits in Blogbuzzter investiert. Für 2016 haben wir und noch einiges vorgenommen und richtig Bock drauf. Zu diesem Anlass haben wir ein ziemlich cooles Goodie von Vorwerk zum verlosen an Euch bekommen. Mein erster WG-Staubsauger war von Vorwerk. Ein Monstrum mit fettem Beutel am Griff und krassen Bürsten und dem Saugteil. Danach sah der Teppich jedes mal aus wie neu. Seitdem bin ich Fan. Etwas schnittiger als der Staubsauger von damals ist der Kobold VR200. Ein Staubsaugroboter, der komplett selbstständig Deine Wohnung für Dich in Schuss hält.

Heute morgen habe ich bei Facebook ein Foto hochgeladen, dass eine obenrum nackte Frau und einen Typen mit einem Ausländer-feindlichen Hetz-Plakat zeigte. Titel des Bildes: "Eine dieser Personen verstößt gegen die Regeln von Facebook #nippelstatthetze". Ich bin sicher, viele von euch werden das Foto bei Blogbuzzter oder anderswo gesehen haben, denn es verbreitete sich ziemlich zügig durch's Netz. Bis vor ca. 30 Minuten.

Ich bin mir relativ sicher, dass wir eine der Illustrationen von Pawel Kuczynski schon mal hier gefeatured hatten, es kann aber genauso gut sein, dass ich es mir einbilde, weil ich das Bild schon länger kenne. Die Illustrationen der Facebook Serie sind sehr auf den Punkt, besonders gelungen finde ich die sich gegenseitig beschnüffelnden Hunde und den in den Facebook Lautsprecher Beichtenden. Oder auch die Arche für Singles. Einige weitere Motive findet ihr nach dem Klick, eine deutlich größere Auswahl auf seiner Facebook-Seite. Welche Ironie. Pawel_Kuczynski_facebook_series_3

Sicherlich werden sie auch in eurer Timeline aufgetaucht sein, die Rückblicke (aus der Facebook-Perspektive) von Freunden und Bekannten. Zum Glück hielt es sich bei mir in Grenzen, insgesamt war es ein relativ armseliger Versuch von Facebook seinen 10 Geburtstag zu feiern. Die Fahrstuhlmusik vertreibt schon in der ersten Sekunde jegliche Freude. Sehr witzig allerdings sind diese beiden Rückblicke aus den Facebook-Leben von Walter White / Heisenberg und Darth Vader. Facebook_Lookback_Heisenberg

Dieses kleine Tool rechnet aus, wieviel Zeit du bereits auf Facebook beim socializen (aka stalken und schnüffeln) verschwendet hast. Gestern habe ich mich noch geweigert, denn eigentlich wollte ich die Anwort lieber gar nicht wissen. Die Angabe der eigenen täglichen Facebook-Dosis in Minuten wird mulipliziert mit den Tagen die man bereits dort angemeldet ist und irgendwie spielen auch die geposteten Beiträge noch mit in die Berechnung oder werden zumindest angegeben. Mein Ergebnis seht ihr nach dem Klick, wer es selber testen möchte, bitte hier entlang: Facebook Time Machine Facebook Time Machine