Um ehrlich zu sein, letzte Woche bei Jeudi mit H.I.T.S. habe ich mich nicht getraut den Tune aufzulegen. Nächstes Mal werde ich sicher nicht drum rum kommen, denn ich würde sagen bis dahin ist das Ding der Hit des Spätsommer / Rest-Jahres. Im Video ist die Creme der New Yorker Hippster Szene und natürlich Nachtleben-Publikum ohne Ende zu sehen. Im ersten Durchgang habe ich gespottet: Chromeo, Buckshot, Smif'n Wessum, Santigold, Questlove, DJ Pemier Kanye West, Malice (der Eine von Clipse, glaube ich..), Ryan Leslie (?), Pharrell und natürlich her self -> Barbra Streisand! Wer noch mehr entdeckt und korrigieren möchte, bitte in den Kommentaren. Ich geh tanzen, tschöö! [vimeo]http://vimeo.com/15337353[/vimeo] Directed by SoMe

Es gibt durchaus so einige Mixtapes die man als Klassiker bezeichnen kann. DJ Premieres "New York Reality Check 101" zählt ganz ohne Zweifel dazu. Der DJ Premier Blog, übrigens betrieben von einem die-hard Fan, nicht von Premier selbst, hat das Tape nun als Stream und Download verfügbar gemacht. Ich finde das ist definitiv einen Post wert, birgt es doch unglaublich viele Erinnerungen. Nicht zu vergessen die manchmal etwas nervigen Trademark-Shouts: Premiiiier, Premiiiiier, P-P-P-Premieeer!

Den Download gibt es hier. Cover und Tracklist findet ihr nach dem Klick. Via WKR

DJ Premier lässt sich selbstverständlich nicht lumpen und zimmert einen Mix zu Ehren Keith "Guru" Elams zusammen. Und bevor ich nun täglich einen Best-Of Guru-Mix poste, belassen wir es bei diesem. Immerhin haben Premo und Guru ihre kreativsten und wohl auch besten Jahre gemeinsam verbracht. Wer sonst sollte also in der Positon sein einen solchen Mix zu machen / machen zu dürfen? Womöglich Solar? Um es mal dem Medium entsprechend auszudrücken: LOL! Den kompletten Mix gibt es hier bei DJ Premier als Download.

Tracklist:

Anlässlich des Todes von Malcom McLaren hat DJ Premier ein Tribut Mix produziert, in dem McLaren durch Interview Mitschnitte auch immer selber zu Wort kommt. So wird deutlich, wie der Manager der Sex Pistols und später kurzzeitig als HipHop Künstler aktive Engländer, so einflussreich für die HipHop Kultur werden konnte und Anfang der 80er Jahre durch seine Hits Buffalo Gals und Double Dutch dafür gesorgt hat, dass HipHop über den großen Teich auf "die Insel" schwappte.