Mit ihrem Debut-Album Settle haben die beiden Disclosure Brüder ohne Zweifel eines der besten Alben des Jahres 2013 abgeliefert, an dem ich mich bisher nicht überhört habe. Nun veredeln sie das Album mit einer Remix Edition, die am 17.12.2013 aka morgen erscheinen wird. Die Tracklist ist bereits bekannt und wartet mit so illustren Namen wie T.E.E.D., Hudson Mohawke, Larry Heard, Flume, Kaytranada und DJ Premier auf. Die Mixes der letzten beiden, gibt es bereits zu hören. Kaytranadas Mix von "January" gefällt mir eindeutig besser als Premos Version von "Latch". Auf jeden Fall machen sie aber Lust auf das komplette Album, das könnte gut werden. Ps: Falls noch Bedarf besteht, "Settle" ist derzeit für faire 6€ bei Amazon zu haben. Die komplette Tracklist und den DJ Premier Remix findet ihr nach dem Klick. Disclosure - January (Kaytranada Edition) Disclosure - January Kaytranada Edition

Zwei sehr gute "Comeback-Singles" sind das i-Tüpflechen dieser 57. Ausgabe wöchtenlicher Musik-Empfehlung eurer Blogbuzzter. Samy Deluxe meldet sich zurück, zum einen mit seinem eigenen Projekt "Perlen vor die Säue" mit Matteo Cappreoli und DJ Vito. Zum anderen ist er zu Gast auf Flo Megas "Zeit". Beide Tunes feiere ich so richtig! Desweiteren haben Disclosure dem Über-Remix ihres "You & Me" von Flume ein Video spenidert, dass ich leider überhaupt nicht fühle. Wayvee hat mit Borlderines eine ganz krasse Nummer am Start. Oddisee meldet sich zurück und nutzt auf "Own Appeal" ein Sample, das schon von CRU verwendet wurde. Leider war's damals irgendwie besser. Shawn The Savage Kid hatten wir bereits mit zwei Singles in den TdW, nun kann man seine komplette EP als Youtube Playlist streamen. Zu guter Letzt gibt's einen sehr nicen Remix von Jay-Zs "Ignorant Shit". Guten start in die Woche euch allen. Flo Mega - Zeit feat. Samy Deluxe http://youtu.be/5MvAZHsPWQU Samy Deluxe - Perlen vor die Säue feat. Matteo Capreoli http://youtu.be/mUdsz1AeTR8

Mick Boogie, den wir hier schon häufig mit seinen sehr dopen Mixes gefeatured haben, reist ab sofort ohne Boogie und nennt sich nur noch MICK. Zu diesem Anlass hat er sich eine neue Webseite geschraubt, auf der glücklicherweise auch die alten Mixes noch zu haben sind, und haut einen Disclosure Mix raus, der ausschließlich Remixes, Bootlegs und unbekanntere Tunes des Duos enthält. Richtig cool, lässt sich super durchhören und ist nebenbei auch sehr interessant. Mit dabei sind Disclosure-Remixes von Janet Jackson, Crystal Fighters und Q-Tip, ein Hudson Remix von White noise und diverse andere Perlen. Yay! Mick Disclosure Remixes (Mix + Download)

Die Disclosure Brüder haben mit ihrem Debüt-Album Settle einen Klassiker abgeliefert, der mit Sicherheit in den Top 5 meiner Lieblings-Alben 2013 zu finden sein wird. Kürzlich haben die beiden einen Essential Mix für BBC Radio 1 rausgehauen. Der Anfang kommt relativ überraschend mit klassischem Rap von Gang Starr und Q-Tip daher. Danach wird's wie erwartet housig. Nice! Disclosure – BBC Radio 1 Essential Mix

In der 43. Episode der wöchtenlichen Tunes weiß ich kaum wo ich anfangen soll, ich feiere jeden Song. Joey Bada$$ hat den Release seines Albums verschoben, verschenkt dafür aber den zweiten Song von "Summer Knights". Disclosure bekommen den Remix-Twist von niemand geringerem als Flume, das Ergebnis ist verdammt nochmal großartig. Charles Bradley singt sich auf "You Put The Flame On It" die Seele aus dem Leib. Ein sehr schöner Song. Aphroe setzt sein "90" Projekt noch ein wenig fort. Eine limitierte doppel 7" erscheint am 28. Juni auf Melting Pot Music. Siriusmo ist mit seinem ersten Video überahupt am Start und featured Roman Geike aka "MC Ramon" aka "Romano" auf dem Flip Video zu "Itchy / Cornerboy". Pure Greatness! Nach dem Klick gibt es einen D.A.F. Remix zur Fettes Brot Single "Kuss Kuss", Ta-Ku mit einem Video zu "Diamond Mouth" und die mir bisher unbekannten Wise Blood mit ihrem richtig derben Tune "RAT". Woopwoop! Joey Bada$$ - 95 Til Infinity (Prod. Lee Bannon) Disclosure - You & Me (Flume Remix) Charles Bradley – You Put The Flame On It Aphroe - Nebenan Siriusmo – Itchy / Cornerboy http://youtu.be/kTn0li1q1O0

Dank des Feiertags habe ich mir ein wenig Offline-Zeit gegönnt, daher fallen die Tunes der Woche etwas knapper aus. Es gibt Neuigkeiten von Talib Kweli und er hat Busta Rhymes dabei. Der Berat kommt von RZA und ich bin positivst überrascht. Auch Jigga steuert seinen Teil zum Great Gatsby Soundtrack bei, den er außerm exekutiv produziert. "100 $ Bill" ist kein so schlechter Tune, allerdings auch kein Über-Hit. Janelle Monáe und Erykah Badu hatten wir bereits in der letzten Edition gefeatured, nun gibt es ein offizielles Video zu dem Song. Dope! Mein Favorit der Woche sind Hawk House, die ihren Tune "Live-Ation" auf einem Beat von Ta-Ku performen, der auf Twitter bereits verlauten ließ, dass ihm die Version gefällt. Ich hoffe da kommt noch mehr. Disclosure und Eliza Doolittle klingen so englisch wie es nur geht. I love it! Außerdem gibt's nach dem Klick zwei mal Neuigkeiten von Mayer Hawthorne. Zum einen featured er in der Hook bei Black Operas "Queen Of Hearts", zum anderen gibt's einen Teaser seiner nächsten Single "Where Does This Door Go". Ich bleibe gespannt auf das kommende Album. Gutes Wochenende euch allen! Talib Kweli Ft. Busta Rhymes – Rocket Ships (Prod. by RZA) Jay-Z – 100$ Bill Janelle Monáe - Q.U.E.E.N. feat. Erykah Badu http://youtu.be/tEddixS-UoU Disclosure - You & Me ft. Eliza Doolittle http://youtu.be/W_vM8ePGuRM

Diese Episode der wöchentlichen Tunes gefällt mir so gut, wie schon lange nicht mehr. Ein Haufen potenzieller Lieblings-Lieder unterschiedlichster Musik. Den Anfang machen Kendrick Lamar und Drake mit "Poetic Justice", einem meiner Favoriten des Good Kid M.A.A.D. City Albums mit dem super nice benutzten Janet Jackson Sample aus "Any Time Any Place". Das Original findet ihr als letzten Song, nach dem Klick. Sleepwalker, Nico Suave und Matteo Capreoli droppen mit "Geh Weiter" einen Tune der zum einen Erinnerungen weckt. Zum anderen modern und einfach cool klingt. Super Job Boys! Von Frank Ocean gibt es ein Überbleibsel des Orange Albums. "Eyes Like The Sky". Megalohs Dr. Cooper mit den Stiebers in der Hook feiere ich sehr. Mehr davon! Nach dem Klick gibt's außerdem endlich das offizielle Video von Disclosure und AlunaGeorge. Die neue Single von Quantic und Alice Russell, "Sleep" von Allen Stone den ich gerade in Hamburg verpasst habe (soll aber super gewesen sein). Das Video zu "Ingenue" von Thom Yorkes neuem Projekt Atoms For Peace, das mir außerordentlich gut gefällt und zu guter Letzt den Auftritt von Tyler The Creator und der Wolfgang bei Jimmy Kimmel. Bäm! Kendrick Lamar - Poetic Justice ft. Drake [vimeo]https://vimeo.com/60267634[/vimeo] Kontrolliertes Kaos feat. Matteo Capreoli - Geh Weiter http://youtu.be/JwiwMUC8JsI Frank Ocean - Eyes Like Sky Megaloh - Dr. Cooper (Ich Weiss) http://youtu.be/1b6Fk71n1nA

Freitag, Zeit für Musik. Die Tunes der Woche sind im Gebäude, wie man so schön auf Neu-Deutsch sagt. Den Anfang machen die Orsons mit Lagerhalle, ein Tune auf dem Tua sich ausgetobt hat. Richtig gut. Ab-Soul holt sich für Illuminate Kendrick Lamar ins Boot und der Song gefällt mir bei jedem Mal besser. Hit der Woche ist für mich White Noise die neue Single von Disclosure und AlunaGeorge. Beides Newcomer aus England, die endlich mal gemeinsame Sache machen und gleich einen Hit abliefern. Skyzoo und Talib Kweli flippen auf "Spike Lee Was My Hero" ein Sample bei dem mir auf der Zunge liegt, wer das kürzlich schon mal benutzt hat. Ist es Kendrick gewesen? Help is appreciated! Nach dem Klick gibt's noch die neue Single von Mystikal (ja, hätte ich auch nicht gedacht), die neue Single meines alten Weg-Begleiters Laas Unltd. Neuer Tag, Ground Up aus Philadelphia die ich bisher nicht kannte und Mister Lee Fields der Still Hanging On in einer Akustik-Version mit Lady performt. Die Orsons – Lagerhalle Ab-Soul – ILLuminate ft. Kendrick Lamar http://youtu.be/DszIoEP8OAo Disclosure – White Noise ft. AlunaGeorge