Rapper Blu kennt man unter anderem von seinem Projekt mit Produzent Exile. Ihr Album Below the Heavens ist definitiv eine Reinhör-Empfehlung, solltest Du es noch nicht auf dem Schirm haben. In seiner Soul Amazing Serie droppt er sehr regelmäßig, zum

Letzte Woche war ich wieder mal ein paar Tage unterwegs, die wöchentliche Auswahl ist mal wieder im Archiv liegen geblieben. Hier also einige gesammelte Neuigkeiten, der letzten paar Tage. Die traurige Nachricht von Phife Dawgs frühem Tod, wurde letzte Woche bekannt. Heute wurde ein Clip von ihm auf einem Instrumental von J Dilla veröffentlicht. Ich muss ganz ehrlich sagen, so richtig haut der mich leider nicht um, trotzdem gehört ihm natürlich die Pole Position dieser Woche. Travis Scott und The Weeknd sind mit Wonderful verantwortlich für einen Ohrwurm, den ich seit Tagen immer wieder mit mir rumschleppe. Ebenfalls sehr Ohrwurm-förderlich ist der Number One Remix Sam Gellaitry. Ein Hit! NxWorries, besser bekannt als Anderson .Paak und Knxwledge, haben mit Link Up einen coolen Song in Petto. Do we have a problem? Homie Ghanaian Stallion hat mit Watermelon/Mango ein wunderschön, sommerliches Brett, zwei Bretter eigentlich, abgeliefert.

Nach Summer in Jakarta und Winter in Jakarta kommt mit der Herbst-Edition nun endlich Fortsetzung der hoch profilierten Sampler-Serie von Jakarta Records. Was soll ich sagen, das Label ist Dank dem konstanten Output vermutlich das meist auf Blogbuzzter gefeaturete. Und die Latte wird auch mit dem Herbst-Sampler hoch gelegt. Zum Teil sind Songs mit Rap und Gesang, der überwiegende Teil sind pure Beats. Favoriten habe ich noch nicht, obwohl der erste Song es mir schon angetan hat. Auf jeden Fall ist Autumn In Jakarta eine absolute Download Empfehlung.

Das Mural von BLU an der Cuvry-Brache sollte jedem hier bekannt sein, falls doch noch Nachholbedarf bestehen, gibt es das Video zum Mural nach dem Klick. Seit 2008 war es bis gestern Abend so zu sehen. Als Statement und Antwort auf gentrifizierende Bauvorhaben, denen das Mural günstig eine Szenelage attestieren sollte, haben gestern Nacht auf heute Morgen Bekannte von BLU, mit seiner Genehmigung, das komplette Bild schwarz gemalt. Zuerst ließ man einzig den Mittelfinger übrig, nun ist nichts mehr zu sehen. Das komplette Statement finde ihr bei Polysingularity, hier ein Auszug. Den aktuellen, fertigen Stand, findet ihr ebenfalls nach dem Klick. Insgesamt eine sehr traurige Sache. -> And it is not the city of Berlin doing that, neither it is the real estate developers who want to build a new residential complex at this empty spot. In fact, it is being done by the people related to BLU — the artist who made this painting. With his consent. Sort of a desperate statement: having learned that a new house would be built at that spot with a panning view on the paintings (that would be preserved on the wall), the artists decided to paint them all black, so that nobody can take advantage of the original work… A “fuck you” gesture towards the city, towards the real estate company, but most of all – to all the people who love this artwork and everything that it’s come to represent. The argument of the people who are doing that is that Berlin is not the same anymore, that the real estate company will just use the artwork to sell apartments more expensive, that a new statement needs to be made at this new moment of time… In a way, they are doing exactly what the artwork says: “reclaim your city”. Blu-Mural-Berlin Bilder von Sascha Ulig und Marc Honniger, Gif von Nerdcore

Was sich hier im Laufe der Woche an Tunes gesammelt hat, lässt kein Auge trocken. Phhhewwww! Den Anfang muss Busta Rhymes mit seiner neuen Single machen, klare Sache. Auf "Thank You" kollaboriert er mit Q-Tip und ihn der lümmelt auch Yeezy noch rum. Die Single ist der erste Vorbote zu "Extinction Level Event 2" und verspricht viel. Marteria hat nun auch ein Video zu "Bengalische Tiger". Wer noch nicht hat, kann sich den Song hier für lau downloaden. MED meldet sich zurück und hat Mayer Hawthorne sowie Blu und Madlib ins Boot geholt. Wow! Als wäre das nicht genug, heisst der Song auch noch "The Buzz". Außerdem gibt's nach dem Klick: Dâm Funk und Snoop Dogg als 7 Days Of Funk mit dem Clip zu "Faden Away". Fashawn mit einem sehr dopen Video zu "The Beginning" das übrigens von Evidence produziert und gefilmt wurde. De fofftig Penns schenken mit "Dialektro" ordentlich ein. London Grammar haben Kavinskys "Nightcall" gecovert und Joe Goddard hat dem Tune einen Remix verpasst. Pink Oculus und Gnucci sind zwei Newcomer, die ich euch ans Herz legen möchte. Zu guter Letzt gibt's Gerard der mit OK Kid für "Atme die Stadt" kollaboriert. Edit: Gerade noch reingekommen ist Hamburgs Superproducer Farhot mit "Fuck The Money". BÄM! Busta Rhymes ft. Q-Tip – Thank You Marteria - Bengalische Tiger http://youtu.be/WuFzlYquFuo

Mal wieder wenig Zeit, deßhalb heute nur wenige Worte zu den Tunes der Woche. Den Anfang macht der Lila Wolken Remix von EASYdoesit x Beathoavenz mit allerlei bekannten Gesichtern im Clip. Weniger aufgeregt ist El Perro Del Mar mit "I Was A Boy". Ed Sheeran und Passenger spielen eine Akkustik-Version von Blackstreets "No Diggity" und mashen am Ende noch ein wenig Macklemore hinzu. Die Rechnung geht auf finde ich. Nach dem Klick gibt's noch Neuigkeiten von Friedrich Liechtenstein, Birdy Nam Nam, Jessie Ware und L'Orange featuring Blu. Lila Wolken (EASYdoesit x Beathoavenz RMX) http://youtu.be/uzA2rFajJtE El Perro Del Mar - I Was A Boy http://youtu.be/28tQzeLuXKI Ed Sheeran & Passenger - No Diggity Vs. Thrift Shop http://youtu.be/DwdK4N1ZEjw

Tadaa, die erste Edition der Tunes der Woche in 2013, die Songs stammen aber natürlich alle noch aus 2012. Den Anfang macht Blu mit einem easy peasy jazzy Beat und schönem Video mit dem Titel "Amnesia". Sido haut mir "Bilder im Kopf" mal wieder richtig schön einen raus finde ich. Erima J kannte ich bisher nicht, ebenso wie Boom Clap Bachelors, die ich euch beide ans Herz legen möchte. BenZel und Jessie Ware hatten wir mit "If You Love Me" bereits in den TdW, allerdings gibt es nun auch ein offizielles, sehenswertes Video dazu. Alles zu sehen und hören nach dem Klick. Blu – Amnesia http://www.youtube.com/watch?v=oqkSuQqHO8I Sido – Bilder im Kopf http://youtu.be/RveIJFR7LV4

Etwa alle 2 Monate taucht irgendwo in Europa ein neues Mural von BLU auf. Der Herr reist offensichtlich gern und hinterlässt überall seine Spuren im Großformat. Diesmal gönnte er sich die ehemals grauen Quadratmeter eines ca. 12-stöckigen Wohnhauses in Griechenland. Thema ist diesmal seine Analyse der griechischen Finanz-Krise. Reichlich zynisch, aber gut, wie immer. Mehr Bilder nach dem Klick.