Der Zuri 01 und seinen größeren Kollegen entstammen der Hamburger Schmiede Zoobotics. Die Zuri Roboter sind, abgesehen von den elektronischen Bauteilen, aus Papier und die Baustätze müssen selber gebastelt werden. In dem kurzen Clip sieht das relativ einfach aus, ich könnte mir vorstellen, dass es sich hier um eine etwas knifflige Angelegenheit handelt. Sollte das Unterfangen gelungen sein, können die Roboter per intergriertem Bluetooth über's Smartphone gesteuert werden. Shut and take my money! P_ZURI_Paper_04

Mein Kopf kann dem, was die Augen ihm schicken nicht verarbeiten, denn was Brusspup mit Papier anstellt, schickt die Wahrnehmung auf Achterbahnfahrt. Optische Täuschungen sind seine Spezialität und der "Stalker T-Rex" ist quasi sein Meisterstück. Geschickte Faltungen im ausgeklügelten Design lassen es so erscheinen, als würde einem der T-Rex stets mit dem Kopf folgen. Natürlich bewegt sich außer der Kamera nichts, ich finde das wirklich sehr beeindruckend. Nach der Kamerafahrt im Video ab ca. 1.30 ist wirklich alles vorbei, noch krasser finde ich aber den Rückweg. Das Beste kommt aber noch, denn Brusspup bietet die Figur zum selber baslten an. Die Falt-Vorlagen gibt es hier in Rot, Grün & Blau. Das ist so cool! Stalker T-Rex

Wie cool ist das!?! Lomo bietet eine kleine 35mm analoge Kamera zum selber zusammenschrauben an. In echt und Funktions-tüchtig. Der Bausatz kommt in einem kleinen Pappkarton, der sich auffaltet wie ein Werkzeugkoffer und enthält alle nötigen Bauteile und einen Mini-Schraubenzieher. Das DIY Paket kostet 35 Dollar, was recht fair klingt. Nach dem Klick gibt's weitere Bilder vom Bausatz und ein Zeitraffer-Filmchen der Bastelei. Super Sache. Konstruktor-DIY-Camera-Kit-by-Lomography-00 Konstruktor-DIY-Camera-Kit-by-Lomography-5

Super Idee für all diejenigen, die nicht immer nur die Rahmen bei Ikea kaufen mögen oder auch bedruckte Leinwände mit eigenen Motiven in den gängigen Shops bestellen. Ist auch beides total in Ordnung und auch in meinen 4 Wänden vorhanden, selber gebastelt und handgemacht ist aber nicht zu schlagen. Daher finde ich diese Anleitung mittels der man in der Lage ist eigene Motive auf Holz zu "drucken" grandios. Was man braucht ist ein passendes Holz, dass es für nicht allzu viel Geld im Baumarkt gibt. Am besten gleich zuschneiden lassen, dann fällt der Dreck zuhaus auch noch weg. Zweite Zutat ist Matt Medium, Acrylmalmittel zum Beispiel von Liquitex, das für 10€ im Künstlerbedarf (in Hamburg zum Beispiel Jerwitz) zu haben ist. Dieses wird in ausreichender Menge auf dem Holz verteilt, laut dem Video kann man nicht zu dick auftragen. Gleichmäßig (!) mit einem Pinsel verteilen und anschließend den Ausdruck aufbringen, entstehende Falten und Blasen sollten möglichst glatt gestrichen werden. Trocknen lassen. Alle weiteren Schritte gibt's nach dem Klick. Anleitung zum selber basteln Matte Medium Transfer Prints

Laut Hamburger Morgenpost wünschen sich 80% der deutschen Sicherheit durch mehr Überwachungskameras im öffentlichen Raum. Super Idee, ganz ehrlich. So wie die Amis denken, ihr Land hätte weniger Gewalt-Taten zu verzeichnen, wenn endlich jeder eine Waffe hätte. Für alle die den Überwachungsstaat nicht abwarten können oder aber ihre eigenen 4 Wände auch sicher machen möchten, können sich diese Überwachungskamera zum selber basteln von Matt Nicholson für 2,50€ im madebystore kaufen und jeden Winkel der Bude überwachen lassen. Sehr schönes Ding, dass ich mir gerade gegönnt habe. Mal sehen wann ich euch das Ergebnis präsentieren kann. Mehr Bilder gibt's nach dem Klick. Ueberwachungskamera aus Papier zum selber basteln 4 Ueberwachungskamera aus Papier zum selber basteln 3