Okai, der eine von Assoto Sounds, hat mal wieder einen seiner "Sunday Seaside" Mixes rausgehauen. Etwa einmal im halben Jahre gibt's einen solchen Einstünder von ihm und wie es der Name schon vermuten lässt, ist es eher Easypeezysound. Für einen Tag am Strand eben. Aber auch sonst, großes Kino. Kannste dir direkt auf den Ipod laden und mitnehmen an die Ostsee, meinetwegen auch Nordsee, ist okay. Sunday Seaside IV by music is okai Die Tracklist gibt's nach dem Klick.

Es gibt diese ganz entspannten Wochenenden wie zum Beispiel das gerade Vergangene. Man widmet sich schönen Dingen wie einer Star-Wars Nacht mit Freunden, genießt es frei zu haben, könnte sich aber durchaus auch vorstellen einen der Abende noch einen Club zu rocken. Weil sich aber Veranstalter und Booker prinzipiell unabgesprochen auf bestimmte Dates einigen, sind einige Wochenenden ruhig, andere doppelt ausgebucht... Donnerstag: Steht mal wieder mein Beatpackers Termin im Subway / Köln an. Bock drauf! Ist eh schon viel zu lang her. Ein Club in dem man richtig gut guten HipHop auflegen kann. Und ich rede jetzt nicht von den ollen Kamellen (Golden Era, ihr wisst schon), sondern eben auch neuen und trotzdem nicht MTV und Radio-Rap á la Will.I.Am. Der Abend ist quasi eine Art Frischzellenkur für Glitzertittendisko geplagte Rap-Feingeister wie mich. Freitag: Spiele ich den Support im Neidklub. Pase Rock ist für ein DJ Set zu Gast bei den Assotos und ich bin extrem gespannt was er so aus dem Hut zaubert. Pase war übrigens früher einer der Five Deez, ist inzwischen Chefkopf von Spank Rock und auf Steve Aokis Dim Mak gesignt. Nur so am Rande erwähnt. Heute bewegt er sich musikalisch irgendwo zwischen elektronischem Rap und gerapptem Elektro. Es wird sicher spannend! Nebenbei eröffnet auch das obere Stockwerk neu und heisst ab sofort Baumhaus. Shakes Milano, Teenage Mutants, Zoo Clique und betweenthelines werden dort für die amtliche Elektro-Schelle sorgen. Knorke! Samstag: Wie schon gesagt, das Wochenende wird lang. Am Samstag stellt der Gumball 3000 Erfinder Maximillion Cooper die Route der Rally für das Jahr 2011 vor, Motto ist "From London to Istanbul“. Abends wird die dazugehörige Party stattfinden. In einer, noch geheimen, Location werden Mixwell und ich für den Sound sorgen. Das ist aber nocht nicht alles. Eve (ja, tatsächlich DIE Eve) und DJ Fingaz werden performen! Die Veranstaltung ist schwer exklusiv und ohne Einladung geht da leider nix, was micht direkt zum nächsten Punkt bringt. Der Verlose... Für alle drei Events verlose ich ein paar Gästelistenplätze. Unter allen Mails an buzzter (at) blogbuzzter.de wird ausgelost, nur bitte dran denken die gewünschte Party im Betreff zu nennen!

Kid Sister ist mir das erste Mal auf A-Traks Myspace Profil aufgefallen. Damals mit ihrem Song "Pro Nails". Kanye war im Intro am sabbeln und ich positiv überrascht, endlich mal was Neues! Seitdem sind ein paar Jahre vergangen, bisher gab es für mich allerdings noch keine Chance die Dame mal live zu erleben. Bis Heute! Zu diesem ganz besonderen Anlass verlegen meine Buddies Reef und Oke, auch bekannt als Assoto Sounds, ihren freitgälichen Termin im Neidklub auf den Donnerstag, denn Kid Sis hat einen vollen Terminkalender und man muss als Gastgeber auch mal flexibel sein. Erscheinen lohnt sich also doppelt, denn vor und nach ihrem Gig, werden die beiden wie gewohnt das Haus rocken. Für alle Sparfüchse und Glückspilze habe ich auch noch 2x2 Listenplätze in Petto. Also Right Hand Hi in den Kommentaren, wenn du gewinnen möchtest! Fakten: Assoto Sounds @ Neidklub Kid Sister Live Einass: 21.00 [vimeo]http://vimeo.com/7724713[/vimeo] Nach dem Klick gibt's noch das oben erwähnte "Por Nails", definitiv einen Blick wert!

Es ist immer das Selbe, beinahe so, als gäbe es nur ein Wochenende im Jahr auf das sich dann alle Veranstalter einigen um all ihre Asse aus dem Ärmel zu ziehen. Ich will mich auch gar nicht beschweren (i'm just sayin'), nehme es nur mal wieder als Anlass mal wieder einen informativen Beitrag zum Nachtleben der Hansestadt zu verfassen. Donnerstag, der kleine Freitag wie wir ihn liebevoll nennen, startet mit "Deep Jeudi" im Baalsaal. Die Adana Twins bekommen Verstärkung von Made To Play und macht dem Wochenende Konkurrenz. Außerdem ja noch die Premiere von Sneaker Stories. Der Freitag ist geradezu abartig überladen. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Mandalay: Lack Of Afro ist zu Gast. Die Groovemaschine aus Brighton spielt im Mandalay. Und um das ganze noch zu toppen: Eintritt gibt's nicht, für lau ist der Deal. Den Rest des Wochenendes nach dem Klick.

Wir freuen uns mal wieder derbe auf unser Date im Heimathafen. Was das Wetter angeht bin ich guter Dinge. Gemütlich einen Drink auf der Terrasse schnappulieren bevor es ins Getümmel geht, mehr geht doch nicht oder? Ein Ass habe ich aber noch im Ärmel, ihr kennt mich. Tadddaaa! [audio:https://blogbuzzter.de/media/fanfare.mp3|titles=fanfare] Die 4 Fingerprints präsentieren stolz den Webseiten-Launch ihres favorisierten Sneaker Shops. Der Glory Hole Shop ist gelandet und ab Samstag darf endlich wieder fröhlich online bestellt werden. Wir drehen den Dresscode um. Wer nicht in Sneakern kommt darf gern draußen bleiben. Scherz, wir sind natürlich tolerant was das Schuhwerk angeht. Zu diesem besonderen Anlass zeigen wir uns gern spendabel und hauen noch ein paar Listenplätze raus. Die ersten Mails freuen sich über einen Platz auf der Gästeliste plus Begleitung. Wer am Freitag auch schon ausgehen möchte, wird sich über De La Souls Maseo im Neidklub freuen. Die Assotos werden schon wissen warum sie ihn zum wiederholten Mal eingeladen haben.Ich selber habe ihn bisher immer verpasst, gedenke aber das dieses Woche nachzuholen.

Bevor es für zwei Dinge zu spät ist, werde ich sie lieber gleich heute erledigen. Zum einen natürlich das wöchentliche Wochenend-Update. Zum anderen werde ich heute endlich in die Pop Life Ausstellung gehen. Die gastiert nur noch für zwei Tage in Hamburg sowohl Samstag als auch Sonntag sind fest verplant, aber seht selbst. 07.05. Die abendliche Planung für heute beinhaltet den Neidklub. Mal wieder bei den Assotos rein schnuppern. Einen Drink nehmen und wenn's gefällt: Noch ne Runde! Zu Gast ist dort DJ Stimulus aus New York. Ein Typ dessen Vita sich recht interessant liesst muss ich sagen. Könnte sich zu einem Geheimtip entwickeln, denn bis gestern war mit der Name kein Begriff. 08.05.Morgen geht das DJ-Orchester an den Start. Mixwell, Mirko Machine & Stylewarz legen ja ohnehin schon selten genug in Hamburg auf, aber so gut wie nie zu dritt als Orchester. Mittlerweile haben die Jungs sich eine dufte Show zusammen getüftelt, so munkelt man in Insider-Kreisen. Das Uebel & Gefährlich scheint mir der passende Laden dafür zu sein. Ich bin jedenfalls in freudiger Erwartung und freue mich wie Stulle euch ein paar Plätze auf der Gästeliste anbieten zu dürfen. Verlose: