Der englische Gentleman der 60er Jahre war schon damals gestresst von dem Verkehr der Grossstadt und auf der Suche nach Alternativen, für den Weg durch London zur Arbeit. Das British Paté Archiv hat die zeitgenössische Erfindung des Amphibien Motorrollers aufgestöbert.

Wieso hat sich das nicht durchgesetzt? Die Idee des schwimmenden Wohnwagens ist nicht weniger als genial. Das Teil liess sich dank wasserdichtem Rumpf einfach ins Wasser rollen, Aussenbordmotor ran und los geht's. Brilliant! In Kiel gibt es die Firma Sealander, die die Idee neu und modern aufgelegt haben und sich Erfinder des Prinzips nennen. Nun ja, andere waren 50 Jahre schneller, aber macht ja nix.

Der Hafencity Riverbus ist ein umgebauter Linienbus. Testfahrten wurden bereits absolviert, Fotos von erstaunten Beobachtern wurden bereits geschossen, es fehlte nur noch eine letzte Betriebserlaubnis. Die letzten Hürden sind genommen, in Entenwerden werden die Busse derzeit umgebaut. Ab Mitte April soll das Amphibienfahrzeug durch den Hamburger Hafen schippern. Es soll eine Kreuzfahrt von 80 Minuten werden, von denen 35 durch's Wasser führen werden. Details zur Route des Hafencity Riverbus findet ihr beim Abendblatt. Ich find's sehr geil.