We Almost Lost Bochum – Eine RAG Doku (Trailer)

Mit Kopfsteinpflaster zeichneten RAG 1998 verantwortlich für tagelange Ohrwürmer in meinem Gehörgang. Dementsprechend habe Ich mich gerade sehr gefreut, den Trailer zu dieser ihnen gewidmeten Doku von Julian Brimmers und Benjamin Westermann zu entdecken. We Almost Lost Bochum interviewed Wegbegleiter wie Stieber Twins, Jan Delay, Kool Savas, Marteria, Curse, Die Kassierer, Retrogott, STF, Creutzfeld & Jakob, Stieber Twins, MC Rene, Stephan Szillus und andere. Natürlich kommen auch Pahel, Aphroe und Mr. Wiz selbst zu Wort.

Als Kinotermin wird derzeit September diesen Jahres angepeilt. Sollte das nicht klappen, wird es einen Stream geben.Weitere Infos und Updates findet Ihr hier

RIP Galla.

WE ALMOST LOST BOCHUM erscheint in Kooperation mit mindjazz pictures im September 2020. (Geplant als Kinostart, falls Corona-bedingt nicht möglich, erst Streaming dann Kino.)

WE ALMOST LOST BOCHUM erzählt die Geschichte der Ruhrpott AG, der besten deutschen HipHop-Band, die nie den Sprung ins kollektive Bewusstsein vollzogen hat. Ein Film über Freundschaft, HipHop, Leben und Tod im Ruhrgebiet.

Ein Film von Julian Brimmers & Benjamin Westermann.
Mit: RAG, Jan Delay, Kool Savas, Marteria, Curse, Die Kassierer, Retrogott, STF, Creutzfeld & Jakob, Stieber Twins, MC Rene, Stephan Szillus und vielen mehr.

Ruhrpott AG (RAG) – KopfSteinPflaster (1998)