Die Geschichte eines Abends – Olli Schulz im Seniorenheim

Olli Schulz hat mal wieder Großartiges gemacht. Für die Sendung Die Geschichte eines Abends hat er ein Seniorenheim besucht und schon sein Intro ist top. Er stellt sich vor, möchte aber nicht als Fernsehheini rüberkommen. Deshalb gibt es Sekt für alle. Auf seinen Nacken, versteht sich. Er unterhält sich mit einigen Bewohnern über das Leben, die Liebe und natürlich auch den Tod.

Wirklich sehenswert und anrührend. Mehr als das.

Weitere Infos und Details zur Geschichte eines Abends mit Olli Schulz gibt es hier drüben beim NDR.

olli schulz im seniorenheim

Fünf Kümmelschnaps aufs Leben! Es ist kurz vor Mitternacht. So einen Abend hat die Seniorenresidenz in Hamburg noch nicht erlebt: Musiker und Moderator Olli Schulz hat sich im Speisesaal zu einem Spagat am Esstisch hinreißen lassen (Haltungsnote eins, danach Verdacht auf Leistenzerrung).

Olli Schulz hat einen Song über seine Erfahrung beim Saunaaufguss am Seniorentag zusammen mit 40 Rentnerinnen und Rentnern gesungen. Und er hat mit Herrn Reimer (97) über seine Zeit in Russland im 2. Weltkrieg gesprochen. “Ich hab’s überlebt. Weil die Russen mir geholfen haben.” Reimer war Lokführer und trinkt den Kümmel auf ex. Da ahnt noch niemand, dass gleich bengalische Feuer gezündet werden und auf dem Zimmer von Frau Friedmann (81) Eierlikör und Elvis-Presley-CDs warten.

Danke Bronco.