Scania AXL – Ein autonom fahrender Muldenkipper

Es gibt bereits autonom fahrende LKW bzw. Nutzfahrzeuge. Diese sind bisher aber immer noch mit einem Führerhaus und einem beisitzenden Menschen als Kontrolleur ausgestattet. Der Muldenkipper Scania AXL hingegen fährt völlig autonom, wird zwar von fern durch eine Zentrale überwacht, hat aber kein Führerhaus mehr. Einsatzfelder vorerst sind abgesperrte Areale, wie Steinbrüche oder Tagebauten, also ohne öffentlichen Verkehr.

Der AXL ist ausgestattet mit diversen Kameras, Laser- und Radar-Systemen. Der Antrieb ist ein Dieselmotor, der allerdings mit Biodiesel aus regenerativen Quellen betrieben wird.

Das Making Of weiter unten gibt interessant Einblicke in die Entstehung des Projekts und die Technik dahinter.

In what is another milestone in the development of heavy self-driving vehicles, a group of Scania experts in different fields have teamed up and developed a concept truck, which, even without the cab, has the company’s modular system at the heart of the design.

As different industries look to streamline transport assignments and make them more sustainable, self-driving vehicles are increasingly being considered. Mines and large closed construction sites are examples of environments that are favourable for self-driving pilots since they are well-controlled locations.

The Making of Scania AXL – Autonomous Truck Documentary

Titelfoto: Scania