Der niederländische Künstler Thijme Termaat hat für seinen Kurzfilm I Paint etwa 2,5 Jahre gearbeitet. Teilweise hat er für einen Frame mehrere Tage benötigt. Das Ergebnis ist allerdings auch mehr als erstaunlich.

Das Termaat zum Teil simultan beidhändig malt, ist neben dem Gesamtkonzept nur noch das I-Tüpfelchen. Der gesamte Film ist übrigens reine Timelapse Arbeit, es wurde nichts nachträglich bearbeitet bzw. manipuliert.

Der Clip wurde bereits 2012 veröffentlicht und war sein internationaler Durchbruch in Sachen Aufmerksamkeit. Über diverse Plattformen wurde der Film mehr als 180 Millionen Mal gestreamt.

Seine aktuellen Bilder sind in der Regel sofort ausverkauft, wie auf seiner Webseite zu erkennen ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Danke Shaf