Behind the Scenes of Stranger Things – Die Starcourt Mall gibt es wirklich

Die aktuelle dritte Staffel Stranger Things spielt zum Teil in der Starcourt Mall. Die Mall sieht nicht nur aus, wie direkt aus den 80ern, sie ist es tatsächlich. Die Macher der Netflix Serie haben die Gwinnett Place Mall in Duluth / Georgia, einem Vorort von Atlanta aufgestöbert. Die Mall wurde 1984 erbaut, ist aber seit einigen Jahren aber zumindest teilweise still gelegt. In den älteren Flügel des Gebäudes wurde das Starcourt Mall Set im perfekten 80er Jahre Stil gebaut. Das größte Set der Serie bisher. Alle Läden sind komplett eingerichtet, bis ins letzte Detail.

Es wurde auch von offizieller Seite überlegt, das Set als Touristenattraktion stehen zu lassen. Einige Monate nach Ende des Drehs wurde die Kulisse nun aber doch abgebaut. Vorher waren aber einige Leute in den Räumlichkeiten und haben Videos mitgebracht.

Für Hardcore-Fans der Serie ist sicher auch der Behind the Scenes Podcast weiter unten sehr interessant.

Mall Aesthetics: Starcourt 02 – 1980’s Aesthetic Piracy

Behind the Scenes of Stranger Things – The Starcourt Mall

EPISODE SUMMARY
It’s summer 1985 and Starcourt Mall just opened its air conditioned doors. In this episode, you’ll find out how the Stranger Things crew renovated a dilapidated mall, restoring it to its 1980’s glory. But don’t be fooled by the shiny new Orange Julius and Sam Goody, this mall is hiding some major secrets.

EPISODE NOTES
It’s summer 1985 and Starcourt Mall just opened its air conditioned doors. In this episode, you’ll find out how the Stranger Things crew renovated a dilapidated mall, restoring it to its 1980’s glory. But don’t be fooled by the shiny new Orange Julius and Sam Goody, this mall is hiding some major secrets.

stranger things the real starcourt mall