Still Ill: 25 Years of ‘Ill Communication’ by the Beastie Boys (Doku)

Ich weiß, ich bin spät dran. Die Still Ill: 25 Years of ‘Ill Communication’ Doku von den Beastie Boys ist erst an mir vorbei gegangen, dann in den Notizen verschwunden und erst heute kam ich dazu, sie mir anzusehen. Ich vermute, dem ein oder anderen wird es ähnlich ergehen. Ohnehin ist der kurze Film einfach zu gut, um ihn nicht noch zu posten.

Amazon Music hat Michael “Mike D” Diamond und Adam “Ad-Rock” Horovitz zur SXSW nach Austin Texas eingeladen und vor Publikum interviewed. Ergänzt wird noch mit alten Mitschnitten und Interviews von Weggefährten wie Keyboarder Mark “Money Mark” Nishita und Produzent Mario Caldato. Sie erzählen aus der Zeit von Release des Paul’s Boutique Albums, das damals trotz guter Kritiken stark gefloppt ist. Das war mir bisher gar nicht klar, wird es doch von einigen bis heute als das beste Album der Beastie Boys gesehen. Finanziell brachte es die Band aber in Schwierigkeiten, der Vorschuss von Capitol Records war nahezu verbraucht.

Im Anschluss nahm sich die Band sehr viel mehr Zeit, um Check Your Head im privaten Rahmen aufzunehmen.

Still Ill: 25 Years of ‘Ill Communication’ by the Beastie Boys ist sehr interessant und eine überaus sehenswert Doku!

‘Still Ill: 25 Years of the Beastie Boys’ Ill Communication’ features Michael “Mike D” Diamond and Adam “Ad-Rock” Horovitz diving deep into the making of the band’s epic 1994 album – and, arguably, one of their high points as artists and generational touchstones. The 15-minute documentary tracks the Beastie Boys’ rejuvenation in the years after the release of 1989’s Paul’s Boutique – now considered a masterpiece but at the time a commercial flop – first with 1992’s Check Your Head and ultimately with Ill Communication, which produced the epic single and music video “Sabotage” and returned them to playing arenas.

Still Ill: 25 Years of ‘Ill Communication’ by the Beastie Boys